Guardians of the Galaxy: Bestes Einspielergebnis 2014 in den USA

Philipp Schleinig

Eigentlich war es angesichts der weltweiten Vorfreude auf Marvels neuen Streifen „Guardians of the Galaxy“ nur eine Frage der Zeit, bis Regisseur James Gunn und Co. das Zepter für das beste Einspielergebnis des Jahres 2014 in den USA übernimmt. Damit löst er ausgerechnet einen weiteren Marvel-Superhelden ab.

Guardians of the Galaxy: Bestes Einspielergebnis 2014 in den USA

Mit rund 280 Millionen US-Dollar setzt sich „Guardians of the Galaxy“ endgültig an die Spitze der US-Kinocharts im Jahr 2014. Zwar liegen noch vier Monate und Filme wie „Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1“ und „Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere“ vor uns, doch die Zahlen des Marvel-Abenteuers sind beachtlich. Zudem kann das Produktionsstudio unter der Hand von Disney eh nicht meckern, denn auch Platz 2, der ehemalige Spitzenreiter, geht mit „Captain America 2 - The Return of the First Avenger“ (rund 260 Millionen US-Dollar) an eine Comic-Adaption aus selbigem Haus.

Mit Blick auf die Tabelle der weltweiten Einspielergebnisse sieht es für „Guardians of the Galaxy“ ebenfalls nicht schlecht aus. Dank ca. 554 Millionen US-Dollar ist momentan Platz 8 drin, „Captain America 2“ belegt im weltweiten Vergleich Platz 4. Allerdings ist das Superhelden-Abenteuer von James Gunn auch erst vergangene Woche in Deutschland, Japan und einigen anderen Ländern gestartet, sodass die Zahlen sicherlich noch ansteigen dürften.

Für den ersten Platz in den weltweiten Kinocharts des Jahres 2014 wird es dagegen wohl nicht mehr reichen, immerhin hat „Transformers 4: Ära des Untergangs“ mit rund 1,1 Milliarden (!) US-Dollar gut vorgelegt. Doch insgesamt dürfte Disney auch 2014 den Gesamtgewinn am Ende des Jahres einfahren.

Quelle: Box Office Mojo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung