1 von 12

Bromance: Die besten Buddys im Film

Wenn der frisch vermählte Chirurg Turk aus den Flitterwochen mit seiner Angetrauten Carla ins heimische Sacred Heart Krankenhaus zurückkehrt, springt er aus dem Taxi, lässt seine Frau links liegen und schreit nach seinem besten Freund J.D. Während sich die beiden Männer wie kleine Kinder über ihr Wiedersehen freuen, seufzt die arme Carla nur leise und fragt sich, ob ihr Mann wohl jemals so viel für sie empfinden würde, wie er es für seinen Freund tut. Diese bewusst überzogene Szenerie  stammt aus der überdrehten Serie „Scrubs“ und zelebriert die wohl innigste Bromance der TV-Geschichte.

Was ist eine Bromance?

  • Der Begriff Bromance ist eine Mischung aus den englischen Wörtern Brother und Romance.
  • Die Bezeichnung eines guten Freundes als Bruder, also Brother oder verkürzt Bro, ist in den USA eine gängige Art, um einen besonders engen Freund zu benennen oder anzusprechen.
  • Unter einer Bromance versteht man also eine besonders innige Männerfreundschaft, die allerdings über keine erotische Komponente verfügt.

Auch auf der großen Leinwand dürfen Männer immer öfter ihre Gefühle füreinander ausleben und das gute alte Buddy-Movie erhält zunehmend eine emotionalere Komponente. Wir haben uns daher mit den größten Männerfreundschaften im Kino beschäftigt und präsentieren euch heute 10 ganz besonders putzige Momente aus über 40 Jahren Filmgeschichte.

Lust auf mehr Kuriositäten aus Hollywood? Kein Problem! Weitere spannende Artikel haben wir hier für euch:

Nun werfen wir aber in der folgenden Bilderstrecke einen gepflegten Blick auf Hollywoods ziemlich beste Freunde und die größten Bromances der Filmgeschichte.