Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

Robin Böhm

Die letzte Schlacht gegen Lord Voldemort (Ralph Fiennes) steht unmittelbar bevor. Nachdem er sich den Elderstab, den mächtigsten Zauberstab der Welt, angeeignet hat, startet er seinen Angriff auf Hogwarts. Währenddessen versuchen Harry (Daniel Radcliffe), Hermine (Emma Watson) und Ron (Rubert Grint) immer noch, die restlichen Horkruxe, in die Voldemort einst seine Seele bannte, zu finden. Doch die Zeit drängt, denn der dunkle Magier kann erst getötet werden, wenn alle zerbrochenen Teile seiner Seele restlos zerstört wurden.

Seit sage und schreibe 13 Jahren verstreicht kein Jahr ohne die Veröffentlichung eines Harry Potter-Buchs oder -Films. Eine lange Zeit, um sich an ein Franchise zu gewöhnen. Ob der Abschied dieser so lange laufenden Reihe würdig sein wird, werden Fans am 14. Juli 2011 erleben, wenn „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ in den deutschen Kinos startet. Bereits Teil 1 sollte in 3D in den Kinos zu sehen sein, doch da die Qualität der Nachbearbeitung nicht den Ansprüchen der Produzenten genügte, wurde der Plan wieder über den Haufen geworfen. Somit wird „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ der erste und einzige Film der Harry Potter-Reihe, der in 3D startet.

Lange Zeit war unklar, wer die Regie des letzten Zweiteilers der Harry Potter-Reihe übernehmen würde. Nachdem Wunschkandidat Guillermo del Toro („Pans Labyrinth“, „Hellboy: Die goldene Armee“) ablehnen musste, da er zu diesem Zeitpunkt noch mit der vorbereitenden Produktion von „Der Hobbit“ beschäftigt war, übernahm erneut David Yates das Ruder, der bereits in Teil 5 und 6 mit dem Regieposten betraut wurde. Der sehr viel dunklere und brutalere Ton von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2“ scheint sich auch auf seinen Cast abgefärbt zu haben: Schauspieler Jamie Waylett, der bisher Vincent Crabbe spielte und dem im letzten Teil ursprünglich eine durchaus wichtige Rolle zuteil wurde, wurde aufgrund eines Drogenskandals kurzerhand gefeuert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Film

Alle Artikel zu Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

  • Netflix: Harry-Potter-Filme nicht im deutschen Angebot?

    Netflix: Harry-Potter-Filme nicht im deutschen Angebot?

    Die Verfilmungen der „Harry Potter“-Bücher gehören zu den beliebtesten Jugend- und Fantasyfilmen der 2000er Jahre. Wer sich die Abenteuer des unfreiwillig berühmten Narbenträgers noch einmal anschauen möchte, findet bei Google zwar einen Netflix-Eintrag, jedoch führt der Link ins Leere. Gibt es die Harry-Potter-Filme nun auf Netflix oder wo kann man sich die Filme erneut im Stream ansehen?
    Thomas Kolkmann
  • Harry Potter 8: Alle Infos zur Fortsetzung der Filmreihe

    Harry Potter 8: Alle Infos zur Fortsetzung der Filmreihe

    „Harry Potter and the Cursed Child“, so heißt das neueste Werk von Joanne K. Rowling. Denn sie hat es wieder getan: Die britische Autorin hat einen neuen, 8. Harry-Potter-Band verfasst. Am 31. Juli 2016 ist das neue Buch in den USA und in Kanada erschienen. Wir können es uns schon jetzt in englischer Sprache kaufen. Dürfen Fans der Filmreihe nun hoffen, dass es einen weiteren, dann 9., Harry-Potter-Film geben wird...
    Ines Nowotnick 5
  • Das Schlimmste kommt zum Schluss: Diese 7 Enden haben ihren Film ruiniert

    Das Schlimmste kommt zum Schluss: Diese 7 Enden haben ihren Film ruiniert

    Vor einigen Tagen präsentierte ich euch eine Liste mit Filmen, die zwar durchweg einfach nicht so gut waren, aber durch ihre Enden durchaus noch überzeugen konnten. Heute drehe ich den Spieß einmal um und führe hier Filme auf, die eigentlich richtig gut sind, aber durch ihre Enden fast alles wieder ruinieren.
    Philipp Schleinig 4
  • Harry Potter: J.K. Rowling beantwortet Fan-Fragen

    Harry Potter: J.K. Rowling beantwortet Fan-Fragen

    Anlässlich zur Harry Potter Book Night hat sich Autorin J.K. Rowling den Fragen der Fans gestellt und einige lose Enden, die nach dem Abschluss der Harry-Potter-Saga übrig geblieben sind, zusammengeknüpft. Wer sich auch schon gefragt hat, was mit dem dreiköpfigen Hund Fluffy geschehen ist, liest weiter!
    Jan-Thilo Caesar
  • Ein plötzlicher Todesfall: Erster Trailer zu J.K. Rowlings Roman

    Ein plötzlicher Todesfall: Erster Trailer zu J.K. Rowlings Roman

    Fast vier Jahre ist es nun her, dass wir mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“ die letzte Romanverfilmung der Autorin J.K. Rowling zu Gesicht bekamen. Nach ihrer „Harry Potter“-Schaffenszeit schrieb sie den Gesellschaftskrimi „Ein plötzlicher Todesfall“, der nun als Mini-Serie adaptiert wurde. Seht hier den ersten Trailer zu „Ein plötzlicher Todesfall“.
    Philipp Schleinig 4
  • Weird Wednesday: Die schönsten Bärte der Filmgeschichte

    Weird Wednesday: Die schönsten Bärte der Filmgeschichte

    Willkommen zur ersten Ausgabe unserer „Weird Wednesdays“! Zum Auftakt unserer neuen Reihe widmen wir uns den schönsten, flauschigsten und mutigsten Bärten der Filmgeschichte und schauen, welche Bartträger es in der der Welt des Films ordentlich krachen lassen. 
    Christoph Koch 6
  • Veto der Woche: Die Zweiteilung eines Filmreihen-Finales

    Veto der Woche: Die Zweiteilung eines Filmreihen-Finales

    Man nehme eine beliebte Filmreihe, bausche alles zum großen Finale auf und… teile das Ganze dann in zwei Werke. Hollywoods Geldwahnsinn schlägt einen neuen Trend ein. Für uns ist das ganz klar das Veto der Woche.
    Philipp Schleinig 2
  • "Harry Potter"-Spin-off kommt November 2016

    "Harry Potter"-Spin-off kommt November 2016

    Fünf Jahre nachdem „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2“ die legendäre Harry-Potter-Saga abgeschlossen hat, soll es nun erneut in die Zauberwelt gehen. Das fiktive Sachbuch „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ soll von J.K. Rowling als Drehbuch ausgebaut werden und am 18. November 2016 als Film in die Kinos kommen.
    Philipp Schleinig
  • J. K. Rowling rudert zurück: Ron und Hermine hätten nie zusammenkommen dürfen

    J. K. Rowling rudert zurück: Ron und Hermine hätten nie zusammenkommen dürfen

    Fan-Fiction-Autoren auf der ganzen Welt stehen kurz vor dem Nervenzusammenbruch, Harry Potter-Fans wissen nicht mehr, was sie denken sollen: Die Buch-Autorin J.K. Rowling äußerte sich nun gegenüber dem englischen Wonderland Magazine zur ewig währenden Frage, über die noch in Jahrhunderten diskutiert werden wird: Hätten Ron und Hermine wirklich zusammen kommen dürfen?! 
    Robin Schweiger 7
* Werbung