Ein plötzlicher Todesfall: Erster Trailer zu J.K. Rowlings Roman

Philipp Schleinig 4

Fast vier Jahre ist es nun her, dass wir mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“ die letzte Romanverfilmung der Autorin J.K. Rowling zu Gesicht bekamen. Nach ihrer „Harry Potter“-Schaffenszeit schrieb sie den Gesellschaftskrimi „Ein plötzlicher Todesfall“, der nun als Mini-Serie adaptiert wurde. Seht hier den ersten Trailer zu „Ein plötzlicher Todesfall“.

Ohne Frage: Die „Harry Potter“-Romane machten die britische Autorin J.K. Rowling bekannt, beliebt und absolut erfolgreich. Mit dem letzten Kinofilm, „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2“, endete 2011 schließlich das Abenteuer und J.K. Rowling wandte sich anderen Projekten zu.

Während sie momentan an den Drehbüchern zu den „Harry Potter“-Spin-offs „Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind“, in welchem es um den fiktiven Autoren des gleichnamigen Lehrbuchs geht, arbeitet, feiert im Februar 2015 ihr aktuellster Roman, „Ein plötzlicher Todesfall“, TV-Premiere. Hier könnt ihr euch den ersten Trailer zu „Ein plötzlicher Todesfall“ (im Original: „The Casual Vacancy“) ansehen:

Ein plötzlicher Todesfall - Trailer 1 Englisch.

Das Buch handelt vom plötzlichen Tod des Gemeinderatsmitglied Barry Fairbrother in einer kleinen englischen Ortschaft und die daraus resultierenden Ereignisse innerhalb der Gemeindebevölkerung. Die frei gewordene Stelle, die nun gefüllt werden muss, sorgt für Hinterhältigkeiten besonderen Ausmaßes.

Das britische TV-Konglomerat von BBC hat „Ein plötzlicher Todesfall“ nun als TV-Mini-Serie umgesetzt. Die erste von drei einstündigen Folgen wird am 15. Februar ausgestrahlt und zeigt unter anderem Dumbledore-Darsteller Michael Gambon in einer neuen Rolle.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Die besten Zitate aus Harry Potter: Die bekanntesten Sprüche

Wann und wo die Serie in Deutschland erscheinen wird, ist bislang noch nicht geklärt. Angesichts der großen Anhängerschaft der Autorin J.K. Rowling würde es mich aber stark wundern, wenn es gar keine Pläne diesbezüglich gibt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung