"Harry Potter"-Spin-off kommt November 2016

Philipp Schleinig

Fünf Jahre nachdem „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2“ die legendäre Harry-Potter-Saga abgeschlossen hat, soll es nun erneut in die Zauberwelt gehen. Das fiktive Sachbuch „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ soll von J.K. Rowling als Drehbuch ausgebaut werden und am 18. November 2016 als Film in die Kinos kommen.

2011 endete die Harry-Potter-Saga auch auf der Leinwand: „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2“ schloss mit Rekordeinnahmen die filmische Adaption der Bücher von J.K. Rowling ab. Seit diesem Zeitpunkt bleibt eingefleischten Fans nicht anderes übrig, als sich mit dem erneuten Lesen der Bücher und dem erneuten Sichten der Filme immer wieder zurück ins Zauber-Universum zu katapultieren. Doch 2016, so ist es u.a. bei The Hollywood Reporter zu lesen, soll es neuen Zauber-Stoff im Kino geben.

Die erste Nachricht dazu gab es bereits im Herbst 2013, nun ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung eine beschlossene Sache: Warner Bros. wird am 18. November 2016 das Harry-Potter-Spin-off „Fantastic Beasts and Where to Find Them“ in die Kinos bringen. Der Titel stammt nicht von irgendwoher. Aufmerksame Harry-Fans wissen, dass dies der Titel eines Sachbuches ist, welches die Zauberschüler aus Hogwarts für den Unterricht lesen müssen. J.K. Rowling verwandelte daraus 2001 wirklich ein kleines Sachbuch, welches witzige Geschichten über diverse Zauberwesen enthält. Als nettes Gimmick gab es fiktive Handkritzeleien von Harry, Hermine und Ron am Seitenrand. Das Buch erschien auch in Deutschland, unter dem übersetzten Titel Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind.

Da das Sachbuch keiner wirkliche Handlung aufweist, arbeitet J.K. Rowling nun persönlich an dem Drehbuch und wird den Stoff für eine neue Film-Trilogie aufbauen. Protagonist der Filme soll der fiktive Autor von „Fantastic Beasts and Where to Find Them“, Newt Scamander, sein. Die Handlung soll dabei 70 Jahre vor den Ereignissen um den berühmten Zauberlehrling Harry angesiedelt sein. Wir können aber sicherlich davon ausgehen, dass es den ein oder anderen Verweis geben wird.

Also Harry-Potter-Fans, streicht euch den 18. November 2016 auffällig in euren Kalendern an!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung