Das Polit-Drama „House of Cards“ gehört derzeit zu den spannendsten Serien überhaupt. In bislang 65 Folgen, aufgeteilt in fünf Staffeln, wird die Geschichte um Frank Underwood erzählt. Staffel 6 erscheint im kommenden Jahr. Doch wie steht es um House of Cards Staffel 7?

 

House of Cards

Facts 

Lange Zeit hielt man sich im Hause Netflix, das für die Ausstrahlung von House of Cards zuständig ist, bezüglich einer siebten Staffel bedeckt. Nun verkündete man jedoch, dass es keine siebte Staffel der Dramaserie mehr geben wird. Schon die sechste Staffel wird nur verkürzt mit acht Folgen gezeigt.

Das kostet Netflix in Deutschland (Video):

Netflix: Das kostet der Streaming-Dienst

House of Cards: Staffel 7 kommt nicht

Die Ankündigung, House of Cards nach sechs Staffeln zu beenden, kam kurz nach den Beschuldigungen gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey. Dem Akteur des US-Präsidenten Frank Underwood wird vorgeworfen, den damals 14-jährigen Schauspieler Anthony Rapp vor 30 Jahren sexuell belästigt zu haben. Netflix-Sprecher geben jedoch an, dass das Ende von House of Cards in keinem Zusammenhang mit den jüngsten Anschuldigungen steht. Die Entscheidung gegen eine siebte Staffel sei bereits vor Monaten gefallen. Aufgrund des Skandals wird Spacey allerdings auch in der sechsten Staffel nicht mehr auftauchen. Wie die Hauptrolle sein Ende in House of Cards finden soll, steht noch nicht fest.

© Netflix

House of Cards gehört zu den Inhalten, die den Höhenflug von Netflix einläuteten. Das Politdrama ebnete den Weg für Serien, die primär für Streaming-Plattformen und nicht für das lineare Fernsehen produziert werden. Inzwischen kann Netflix auf eine Armada von Serien aus eigener Produktion blicken, so dass ein Fehlen von House of Cards Staffel 7 sicherlich zu verschmerzen ist. Jüngst wurde etwa die zweite Staffel von Stranger Things online gestellt.

Das sind die weiteren Knüller von Netflix:

Um euch die Wartezeit auf die neuen Folgen zu verkürzen, könnt ihr euer House-of-Cards-Wissen im Quiz unter Beweis stellen:

House of Cards abgesetzt, aber ist es auch ganz vorbei?

Das Aus des US-Präsidenten Frank Underwood muss allerdings noch nicht das Ende für das Serien-Universum bedeuten. Variety berichtet, dass bereits ein Spin-off zu House of Cards in Planung sein. Man beruft sich auf Insider-Kreise.

© Netflix

Demnach soll das Spin-off Doug Stamper, den Stabschef von Frank Underwood, in den Mittelpunkt stellen. Autor soll Eric Roth werden, der bereits Produzent der ersten vier Staffeln von House of Cards war. Unklar ist, ob Kevin Spacey auch am Spin-off mitwirken wird. Daneben sollen laut Variety zwei weitere Spin-offs geplant sein. Nähere Informationen gibt es jedoch nicht. Eine offizielle Aussage seitens Netflix steht noch aus, demnach sind die Gerüchte um die Ableger noch mit Vorsicht zu genießen. Fakt ist, dass Frank Underwood nicht mehr in der Serie auftauchen wird und die kommende, sechste Staffel die Serie abschließt. Staffel 7 von House of Cards wird nicht erscheinen.