Taschentücher raus: Diese traurigen Serien-Tode schmerzen!

Philipp Schleinig 9

Rosie Larsen – The Killing

Der Tod von Rosie Larsen in „The Killing“ könnte in dieser Liste auf den ersten Blick merkwürdig erscheinen, immerhin geht es in den ersten beiden Staffeln um die Frage, wer denn Rosie Larsen eigentlich umgebracht hat. Das Beispiel ist also kein klassischer Serien-Tod, sondern vielmehr der Ausgangspunkt der Serie. Dennoch verdient es dieses tragische Ableben, hier aufgeführt zu werden.

Der Grund ist die Emotionalität, die sich einstellt, wenn man am Ende von Staffel 2 erfährt, wer Rosie Larsen getötet hat. Dabei tritt die Figur in Flashbacks nochmals auf und das gesamte Geschehen wird auf eine unfassbare Ebene gehoben. Tragisch ist das einzig richtige Stichwort.

Hank Schrader – Breaking Bad

„Breaking Bad“ gilt als eine der herausragendsten Serien der jüngeren Fernsehgeschichte, Millionen Zuschauer haben die Geschehnisse um Walter White (Bryan Cranston) und Co. verfolgt. Dabei waren die Meinungen der Zuschauer zu den jeweiligen Charakteren durchaus unterschiedlich. Hank Schrader (Dean Norris) dagegen erfreute sich eigentlich immer großer Beliebtheit.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Die besten Zitate aus Breaking Bad: Die bekanntesten Sprüche

Kurz vor dem großen „Breaking Bad“-Finale, als Hank schon herausgefunden hatte, dass Walter White Heisenberg ist, kommt es in der Wüste zur Konfrontation von Hank mit der arischen Bruderschaft. Walter fleht, dass das Leben seines Schwagers verschont werden möge, doch der Schuss fällt kompromisslos. Walter und sämtliche Zuschauer hatten in jenem Moment sämtliche Gesichtsregungen verloren.

Weitere Weird-Wednesday-Listen, die nicht ganz so traurig sind:

Quiz: Welcher How I Met Your Mother Charakter bist Du?

Philipp Schleinig
Philipp Schleinig, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung