Besetzungscouch: Independence Day 2, Schöne und das Biest & Training Day [UPDATE]

Christoph Koch

Was geschah in der vergangenen Woche in der Welt des Casting in Hollywood? Wer dreht welchen Film als nächstes und welchen Star dürfen wir in welchem Film bewundern? All diese Fragen wollen wir in unserer Besetzungscouch klären und diesmal stehen „Independence Day 2“, „Die Schöne und das Biest“ und „Die glorreichen Sieben“ im Mittelpunkt!

Besetzungscouch: Independence Day 2, Schöne und das Biest & Training Day [UPDATE]
Bildquelle: ©20th Century Fox.

Herzlich Willkommen zu einer neuen Runde unserer Besetzungscouch! Auch in der vergangenen Woche war wieder einiges los auf den Casting-Couches Hollywoods und unzählige Schauspieler und Regisseure gaben neue Projekte bekannt. Doch wir wollen natürlich nur die Casting-Rosinen und aus diesem Grund haben wir uns einmal durch den Wust der Ankündigungen durchgekämpft und präsentieren euch die besten und interessantesten Casting-Entwicklungen.

Diesmal kehrt eine Legende für „Independence Day 2“ zurück, der Cast von „Die Schöne und das Biest“ verdreifacht sich und für das „Die glorreichen Sieben“-Remake findet sich das „Training Day“-Dreamteam zusammen. Doch seht selbst!

Jessie Usher verstärkt Independence Day 2 & Liam Hemsworth und Jeff Goldblum bestätigt

Jessie Usher, der die Hauptrolle in der Starz-Serie „Survivor’s Remorse“ spielt, landet seinen ersten Blockbuster-Auftrag, denn er ist als ein wichtiger Charakter für „Independence Day 2“ bestätigt. Roland Emmerich wird auch beim Sequel die Regie übernehmen, das beinah genau 20 Jahre nach dem ersten Teil in die Kinos kommen soll. Usher spielt dabei die Rolle von Dylan Dubro, der in „Independence Day“ aus dem Jahre 1996 der Stiefsohn von Will Smith darstellte. Ende 2014 war noch Michael B. Jordan als heißer Kandidat für die Rolle gehandelt worden, doch schlussendlich konnte sich Usher den Part sichern.

Im gleichen Atemzug verkündete Emmerich auch gleich noch, dass der „Independence Day“-Held Jeff Goldblum auch in „Independence Day 2“ mit an Bord ist und Liam Hemsworth, der schon lange als Cast-Mitglied angedacht war, nun ganz offiziell mit dabei ist.

Will Smith wird dagegen wohl nicht in „Independence Day 2“ zu sehen sein. Die Ereignisse im Sequel spielen 20 Jahre nach „Independence Day“ und stellen eine neue Generation von Alien-Kämpfern in den Mittelpunkt, die sich gegen die Brut zur Wehr setzen. Auch „Dumm und Dümmehr“ wollte 20 Jahre nach dem Original-Film noch einmal das Kinopublikum begeistern, doch leider war das nicht sonderlich von Erfolg geprägt. Ob es „Independence Day 2“ besser machen wird, dürfen wir dann ab dem 24. Juni 2016 entscheiden, wenn der Film in die Kinos kommen soll.

Der Cast von Disneys Die Schöne und das Biest-Verfilmung nimmt Formen an

Der Cast von der Walt Disney „Die Schöne und das Biest“-Realverfilmung hat sich in der vergangenen Woche beinah verdreifacht und konnte eine Menge Star-Power mit an Bord holen. „Harry Potter“-Star Emma Watson ist mit dabei und dazu gesellen sich Luke Evans aus der „Der Hobbit“-Trilogie und „Downton Abbey“-Darsteller Dan Stevens.

Stevens schlüpft in die Rolle des Prinzen, der sich als Strafe für sein selbstverliebtes und gemeines Verhalten in das böse Biest verwandelt. Damit übernimmt er also eine der Hauptrollen. Emma Watson verkörpert die schöne Belle, die intelligente junge Dame, die von dem Biest gefangen genommen wird, bis sie bemerkt, dass sich unter der Hülle des schrecklichen Äußeren ein Mensch befindet.

UPDAT: Jetzt bekommt „Die Schöne und das Biest“ auch einen Starttermin: Der Kinostart von „Die Schöne und das Biest“ ist der 17. März 2017

Luke Evans dagegen wird zum Antagonisten Gaston, der Belle unbedingt zur Frau nehmen will und sich dem Biest entgegenstellt. Disneys bisherige Live-Action-Adaptionen „Alice im Wunderland“, „Maleficent“ und „Cinderella“ waren weit ab von den Musical-Einlagen der klassisch-animierten Filme. Doch Emma Watson gab bekannt, dass sie bei der „Die Schöne und das Biest“-Verfilmung auf jeden Fall singen wird und so können wir davon ausgehen, dass wir solch legendäre Songs wie „Be Our Guest“ auch in der Realverfilmung auf die Ohren bekommen.

Da passt Luke Evans ja perfekt in den Plan, denn er startete seine Karriere am Musical-Theater in London, bevor er sich dazu entschied, als Full-Time-Schauspieler durchzustarten. Die Regie bei „Die Schöne und das Biest“ übernimmt Bill Condon, der schon „Dreamgirls“ auf die Leinwand brachte und sich ebenfalls für „Mr. Holmes“ verantwortlich zeigt.

Das Die glorreichen Sieben-Remake wird zur Training Day-Reunion

Das Remake des klassischen Western „Die glorreichen Sieben“ nahm schnell an Fahrt auf, denn Regisseur Antoine Fuqua verkündete relativ eilig, dass er auch bei seinem neusten Projekt wieder mit seinem „Training Day“- und „The Equalizer“-Hauptdarsteller Denzel Washington zusammenarbeiten wird. Doch das „Die glorreichen Sieben“-Remake scheint eine große „Training Day“-Reunion zu werden, denn wie jetzt verkündet wurde, ist auch Ethan Hawke bei „Die glorreichen Sieben“ mit dabei.

Neben diesen beiden Darstellern ist auch Chris Pratt als Revolverheld zu sehen und Haley Bennett verkörpert die Witwe, die die Beschützer engagiert, um ihre Heimatstadt zu beschützen.

Das Drehbuch zum „Die glorreichen Sieben“-Remake stammt aus der Feder von „True Detective“-Schöpfer Nic Pizzolatto und wurde danach noch einmal von John Lee Hancock überarbeitet. Im Western-Film aus den 60er Jahren stehen sieben Revolverhelden im Mittelpunkt, die eine kleine mexikanische Stadt vor Gesetzlosen beschützen sollen.

Die glorreichen Sieben - Trailer Deutsch.

Einige Seiten berichteten, dass das Remake diese Geschichte ein wenig ändern wird. Im Remake steht eine Stadt nahe einer Goldmine im Mittelpunkt, die von einem skrupellosen Baron bedroht wird. Washington spielt den Kopfgeldjäger, der von Bennet angeheuert wird, um die Bösewichte zur Strecke zu bringen. Sie sichert ihm auch genug Unterstützung zu, damit dieser sich noch sechs weitere Mitstreiter suchen kann.

Das Western-Genre war einst so groß, wie es Superhelden-Verfilmungen heutzutage sind. Doch in den letzten Jahrzehnten geriet der Western immer weiter ins Hintertreffen. Nicht nur diese Remake hat sich vorgenommen, wieder für frischen Wind zu sorgen, sondern auch „Jane Got a Gun“ mit Natalie Portman und natürlich Quentin Tarantinos „The Hateful Eight“ werden in nächster Zeit wieder für ordentlich Western-Feeling im Kino sorgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Riverdale Staffel 3: Die Serie im Stream auf Netflix – Handlung der Folge 2

    Riverdale Staffel 3: Die Serie im Stream auf Netflix – Handlung der Folge 2

    Die Teenie-Mystery-Serie „Riverdale“ hat sich klammheimlich zu einer der beliebtesten Serien gemausert. Seit dem 11. Oktober 2018 geht es endlich weiter. „Riverdale“ Staffel 3 ist gestartet. Hier erfahrt ihr, wo ihr euch die neuen Folgen ansehen könnt und was in „Riverdale“ Staffel 3 Folge 2 passiert ist.
    Robert Kägler
  • Making a Murderer Staffel 2: Start der neuen Folgen heute

    Making a Murderer Staffel 2: Start der neuen Folgen heute

    Seit Mitte Dezember 2015 könnt ihr bei Netflix Making a Murderer im Stream ansehen. In bislang zehn Folgen könnt ihr hier Steven Averys tragischen Lebensweg begleiten. Nach langer Wartezeit geht es nun endlich in die zweite Staffel des Dramas.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link