News der Woche: Matthew McConaughey als Superheld?

Philipp Schleinig 4

Er ist DER Schauspieler der letzten Jahre, Oscar-Gewinner und Sympathieträger – Matthew McConaughey. Anfang der Woche wurde der Schauspieler mit einem Großprojekt in Verbindung gebracht, was viele Fans aufhorchen ließ. So äußerte sich McConaughey zu einer Beteiligung in einem Superhelden-Film von DC oder Marvel und heizte damit die Gerüchteküche ordentlich an.

News der Woche: Matthew McConaughey als Superheld?
Bildquelle: © Warner/HBO.

Die platte RomCom-Zeit hat Matthew McConaughey erfolgreich hinter sich gebracht und ist heute gefragt wie nie zuvor. Nach großartigen Leistungen in „Dallas Buyers Club“, „True Detective“ und „Interstellar“ lechzt ganz Hollywood nach dem Darsteller. Denn: McConaughey trägt ordentlich Sympathiewerte und das ist nicht selten ein ausschlaggebender Grund, sich Filme mit ihm anzuschauen.

Da ist es also kein Wunder, dass auch die momentan boomende Superhelden-Film-Industrie seine Finger nach Matthew McConaughey ausstreckt. Und so ganz falsch scheinen sie bei ihm auch nicht zu sein.

Wird Matthew McConaughey zum Superhelden?

In einem Interview mit Variety wurde Matthew McConaughey gefragt, ob er es sich vorstellen könne, jemals in einem Superhelden-Film mitzuwirken. Hier ist seine Antwort:

Ich habe einige Skripte von Marvel und DC gelesen und ich habe auch mit ihnen darüber gesprochen, an einigen Drehbüchern mitzuarbeiten, die ich an dieser Stelle aber natürlich nicht verraten werde. Ja, ich habe mich also schon damit befasst. Noch war nicht das Richtige dabei, aber ich bin offen dafür.

Besonders die Kombination Marvel und Matthew McConaughey wäre durchaus eine fruchtbare Verbindung, hat Marvel doch schon oft ein Händchen dafür gehabt, hochkarätige Schauspieler in den richtigen Rollen einzusetzen. Zudem bringt McConaughey alles mit, um einem Marvel-Protagonisten charismatisches Leben einzuhauchen. Bleibt die Frage: Gut oder Böse?

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die erfolgreichsten Filme 2014.

McConaughey als Green Goblin im Spider-Man-Reboot?

Kaum ging diese Interview-Aussage viral, schon überschlugen sich die ersten Gerüchte, welche Rolle Matthew McConaughey denn übernehmen könnte. Auswahl gibt es angesichts des Superhelden-Fahrplans der nächsten Jahre ja genug:

Die Liste der Superhelden-Filme von 2015 bis 2020

Der YouTube-Kanal That Hashtag Show berichtete schnell darüber, dass wohl Marvel und Sony McConaughey in der Rolle des Norman Osborn sehen wollen. Damit wäre der Schauspieler nach Willem Dafoe und Chris Cooper die dritte Person, der den Green Goblin darstellen würde.

Ich persönlich finde, dass diese Figur nicht zu McConaughey passt und er erst Recht nicht im „Spider-Man“-Reboot seinen Superhelden-Einstand feiern sollte. Doch die Idee macht eine andere interessante Seite auf: McConaughey als Bösewicht! Ja, das würde durchaus passen. Eine wahnsinnig-psychopathische Figur.

Bleibt also zu hoffen, dass sich McConaughey nicht von den Geldbeträgen, sondern von der ihm angebotenen Rolle leiten lässt, um dem Superhelden-Universum beizutreten.

True Detective - Trailer Englisch.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link