Britischer „Iron Man“ baut funktionierenden Raketenanzug und hebt ab

Stefan Bubeck

Der Erfinder Richard Browning hat sich einen Anzug mit sechs Jet-Turbinen gebastelt, mit dem er fliegen kann wie Tony Stark alias Iron Man – einigermaßen zumindest.

Britischer „Iron Man“ baut funktionierenden Raketenanzug und hebt ab
Bildquelle: Gravity / Richard Browning .

Bis wir tatsächlich so durch die Luft sausen wie Iron Man, der scheinbar mühelos waghalsige Manöver fliegt oder auch mal die Schallmauer durchbricht, dürfte noch einige Zeit vergehen. Aber wenigstens mal einige Meter vom Boden abheben – das ist mittlerweile offenbar möglich. Der 38-jährige Brite Richard Browning hat zehn Monate getüftelt und ein Exoskelett mit Jet-Düsen entwickelt: Der „Daedalus Mark 1“ soll der Beginn einer neuen Ära der Personenbeförderung in der Luft sein.

Bilderstrecke starten
32 Bilder
Alle 32 Marvel-Filme: Die ultimative Top-Liste - Der Marvel Movie Countdown (+ Chronologische Reihenfolge 2000 bis 2015).

Video: Der Raketenanzug „Daedalus Mark 1“ und sein Erfinder

„Meine Inspiration kommt von den Dingen, die noch niemand getan hat – und nicht von denen, die bereits erreicht wurden,“ so Browning. Die veröffentlichten Demonstrationsvideos treiben dem Zuschauer den Angstschweiß auf die Stirn, die ersten Versuche sehen nicht mal ansatzweise vertrauenerweckend aus. Die verbaute Technik setzt riesige Kräfte frei, der Raketenanzug ist nur für extrem trainierte „Piloten“ geeignet. Browning radelt 150 Kilometer pro Woche, läuft jedes Wochenende 40 Kilometer und absolviert regelmäßiges Krafttraining auf höchstem Leistungsniveau – ohne diese körperliche Fitness wäre er nicht in der Lage, „Daedalus“ zu steuern.

Browning will den Anzug weiterentwickeln, dazu hat er das Unternehmen Gravity gegründet, das „Ingenieure, Investoren und Athleten“ sucht. Vielleicht sollte er mal Kontakt mit dem russischen Start-Up Hoversurf aufnehmen, die ein von Star Wars inspiriertes Speederbike mit vier Rotoren gebaut haben. Ein Ritt auf diesem Gefährt dürfte in etwa so riskant sein, wie der Düsenjägeranzug des britischen Iron Man – da haben die Erfinder schon mal was gemeinsam.

Quellen: Gravity, Redbull

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung