Schon im Dezember geht „James Bond 24“ in die Produktion, doch bisher fehlt noch ein entschiedenes Puzzleteil: Der Bösewicht. Mit Christoph Waltz könnte jetzt ein Schurke gefunden sein, der James Bond als Gegenspieler ordentlich ins Schwitzen bringt. 

 

James Bond 007: Spectre: Trailer, Infos, Kinostart

Facts 

Der 24. Film in der legendären „James Bond“-Reihe soll kommenden Monat in die Produktion gehen, doch bisher haben wir keinen Anhaltspunkt, wer denn den Bösewicht im neusten Bond-Abenteuer geben könnte. Bis jetzt, denn wie Screenrant berichtet, scheint nun Oscargewinner Christoph Waltz als Gegenspieler zu James Bond mit an Bord zu sein.

Dies könnte erklären, warum Waltz nicht in „The Hateful Eight“ von Quentin Tarantino zu sehen sein wird, wie viele schon von vorherein annahmen. Immerhin konnte er mit seinen beiden Rollen in „Django Unchained“ und „Inglorious Basterds“ jeweils einen Oscar mit nach Hause nehmen, aber bei „The Hateful Eight“ glänzt der österreichische Schauspieler diesmal mit Abwesenheit. Die Dreharbeiten zu Tarantinos Western beginnen ebenfalls im nächsten Monat, ebenso wie die Produktion von Sam Mendes‘ neuen James Bond Film. Unter Umständen gab Waltz seinem guten Freund Quentin Tarantino diesmal einen Laufpass, um Daniel Craig in der Rolle des James Bond in „James Bond 24“ das Leben schwer zu machen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
James-Bond-Theme: Die 10 besten Titellieder von 007

Ein weiteres Indiz dafür, dass Waltz womöglich perfekt zum bisherigen Cast passen könnte, ist, dass einige Szenen von „James Bond 24“ in Österreich spielen werden, was wiederum dafür sprechen könnte, dass in eben diesen Szenen der in Österreich geborene Waltz eingeführt wird. Ob Waltz dabei nun einen zwielichtigen Freund oder das ultimative Böse darstellen wird ist leider nicht bekannt, da sich die Quellen dahingehend stark widersprechen.

Neben Daniel Craig in der Rolle des James Bond, werden auch Naomie Harris, Ben Whishaw, Ralph Fiennes, Léa Seydoux und Dave Bautista zu sehen sein.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Christoph Koch
Christoph Koch, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?