Jurassic World: Clip zeigt Angriff des Gen-Dinos Indominus Rex

Christoph Koch 1

Erst vor kurzem beglückte uns „Jurassic World“ mit dem zweiten Trailer, doch jetzt wird noch ein weiterer Clip nachgeschoben, in dem sich Chris Pratt grad noch so vor dem bösen Gen-Dino Indominus Rex retten kann. Ganz nebenbei wurde auch noch ein neues Bild veröffentlicht. Seht selbst!

Der Indominus Rex, ein genetisch veränderte Dinosaurier aus „Jurassic World“, fühlt sich ein wenig so an wie eine riesengroße Metapher auf den gesamten Film: Eine riesige Kreatur, die aus den unterschiedlichen Versatzstücken zusammengesetzt und designet wird, um besser und beeindruckender als alle anderen Dinosaurier zu sein. Die Frage ist nur, ob es Regisseur Colin Trevorrow besser gelingt, sein Monster unter Kontrolle zu bekommen als Chris Pratt und ein Mitarbeiter der Jurassic World, die im neusten Clip eher weniger Glück haben, das Urzeitmonster zu besänftigen.

Jurassic World Clip #2

Jurassic World - Clip 2.

Wie der neue Clip zeigt, geraten die Dinge schnell außer Kontrolle, als der Indominus Rex in die Welt des Jurassic World eingeführt wird. Der Dino-Flüsterer Owen Grady (Chris Pratt) nimmt die Beine in die Hand und kann gerade noch so fliehen. Für den Mitarbeiter des Parkes sieht es leider etwas anders aus. Währenddessen bleibt Jake Johnson („New Girl“) und Lauren Lapkus („Orange is the New Black“) nichts anderes übrig, als dabei zuzusehen, wie ihre vermeintlichen Sicherheiten den Bach runter gehen und der Dino hops geht.

Neben dem neusten Clip hat auch das Empire Magazin ein neues, limitiertes Cover veröffentlicht, wo ein vollständiger Blick auf den Indominus Rex angeteast wird. Seht selbst:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung