Kinocharts: Jurassic World bricht noch einen Weltrekord!

Christoph Koch 7

Die Dinosaurier aus „Jurassic World“ beherrschten auch an diesem Wochenende wieder die Kinocharts, doch Pixars neues Werk „Alles steht Kopf“ ließ sich nicht einschüchtern und konnte trotz der starken Konkurrenz Rekorde aufstellen und alle Erwartungen übertreffen. Doch „Jurassic World“ knackt einen weiteren Weltrekord.

Kinocharts: Jurassic World bricht noch einen Weltrekord!
Bildquelle: ©Universal.

UPDATE - So schnell war kein anderer Film

Jetzt steht es fest: „Jurassic World“ hat die 1-Milliarde-Dollar-Marke schneller als je ein anderer Film zuvor geknackt. Nur 13 Tage brauchte das Dino-Abenteuer, um diesen Weltrekord aufzustellen. Außerdem sichert sich „Jurassic World“ auch das beste zweite Wochenende in den USA, denn dem Film gelang es noch einmal 106,6 Millionen Dollar mit nach Hause zu nehmen und damit „Avengers“ vom Thron zu stoßen. Kein Wunder also, dass der Film auch den Rekord aufstellte in nur 11 Tagen über die 500 Millionen Dollar-Marke außerhalb der USA und über die 400-Millionen-Marke in den USA in nur 10 Tagen zu hüpfen. „Jurassic World“ stellt einfach einen Rekord nach dem anderen auf. Unfassbar.

Auch an seinem zweiten Wochenende ist „Jurassic World“ einfach nicht aufzuhalten und beißt sich an die Spitze der US-Kinocharts. Der Dino-Streifen verlor nur knapp 51,1 Prozent im Vergleich zur Vorwoche und sicherte sich weitere 102 Millionen US-Dollar, womit er das zweitbeste zweite Wochenende aller Zeiten hinlegt, nur knapp hinter „The Avengers“, dem es 2012 gelang, am zweiten Wochenende 103 Millionen US-Dollar einzuspielen. Der Hype um „Jurassic World“ ebbt also noch lange nicht ab und erst die Zeit wird zeigen, ob es „Jurassic World“ wirklich gelingen kann, den All-Time-Spitzenreiter „Avatar“ vom Thron des erfolgreichsten Films aller Zeiten zu stoßen.

Insgesamt liegt „Jurassic World“ jetzt weltweit bei 981,3 Millionen US-Dollar und ist damit nicht nur schon jetzt der zweiterfolgreichste Film 2015 in den USA, sondern wird „Avengers 2: Age of Ultron“ in den kommenden Tagen einholen. Und das macht „Jurassic World“ mit einem Paukenschlag, denn heute, nach nur 13 Tagen im Kino, dürfte er die 1-Milliarde-US-Dollar-Marke knacken, was vor ihm so schnell keinem anderen Film gelang.

Doch von den Rekordzahlen von „Jurassic World“ ließ sich der neue Pixar-Film „Alles steht Kopf“ kaum beeindrucken. Der Animationsfilm startete mit formidablen 91 Millionen US-Dollar, landet damit auf Platz 2 der US-Kinocharts und übertraf durch die Bank weg alle Erwartungen. „Alles steht Kopf“ ist nach „Toy Story 3“ der zweiterfolgreichste Start aus dem Hause Pixar und der beste Start aller Zeiten eines Original-Films, der nicht auf einem Franchise, einem Buch oder ähnlichem aufbaut. Damit muss sich der bisherige Spitzenreiter „Avatar“ aus dem Jahre 2009 mit dem zweiten Platz begnügen.

Platz 3 der US-Kinocharts geht an „Spy – Susan Cooper Undercover“, der 10,5 Millionen US-Dollar einspielen konnte. Der Katastrophenfilm „San Andreas“ mit Dwayne Jonson schlägt sich weiterhin tapfer und erobert nach diesem Wochenende mit 8,2 Millionen US-Dollar Platz 4 der US-Kinocharts. Die Top 5 wird von „Dope“ abgerundet. Der kleine Indie-Streifen schreibt zwar keine astronomischen Zahlen, konnte aber mit 6 Millionen US-Dollar für seine Verhältnisse gut starten.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Frauenpower: Das sind die 10 coolsten Frauen 2015.

Kinocharts Deutschland

Auch in den deutschen Kinocharts ist „Jurassic World“ nicht kleinzukriegen und schreibt im Vergleich zu seinem Startwochenende am zweiten Wochenende fast identische Zahlen. 900.000 Besucher strömten am zweiten Wochenende in den Dino-Streifen mit Chris Pratt und damit legte er das beste zweite Wochenende des laufenden Kinojahres hin. Vorher hielt „Fifty Shades of Grey“ mit 790.000 Zuschauern am zweiten Wochenende diesen Rekord. Insgesamt hat „Jurassic World“ jetzt schon die Zwei-Millionen-Besucher Hürde genommen.

„Spy - Susan Cooper Undercover “ sichert sich am dritten Wochenende mit 120.000 Zuschauern Platz 2 und insgesamt steuert der Film damit auf die Halbe-Millionen-Besucher-Marke zu. Platz 3 der deutschen Kinocharts hält eine kleine Überraschung parat, denn „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ konnte am zweiten Wochenende zulegen und verzeichnet 95.000 Zuschauer. „San Andreas“  eroberte am vierten Wochenende mit 50.000 Besuchern Platz vier, noch vor „Poltergeist“, der die Top fünf mit 45.000 Kinogängern beschließt.

 

Quellen:

BoxOfficeMojo

Blickpunkt:Film

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung