Chris Pratt: Von der Stripperbühne in die Stratosphäre Hollywoods

Philipp Schleinig 1

Wie Chris Pratt zu einer der größten und unwahrscheinlichsten Hoffnungen Hollywoods wurde.

Chris Pratt: Von der Stripperbühne in die Stratosphäre Hollywoods
Bildquelle: © Universal.

Er führte als Hauptdarsteller die „Guardians of the Galaxy“  zu einem der größten Kassenerfolge des letzten Jahres. Jetzt darf er den Helden im Neustart der „Jurassic Park“-Franchise  spielen. Und künftig wohl auch die Rolle des Indiana Jones,  jedenfalls wenn es nach Fürsprecher Steven Spielberg geht. Was selbst bei Pratt Staunen auslöst: „Mich haut allein die Vorstellung um, dass ich auf der Liste der Leute gelandet bin, die überhaupt für die Rolle in Frage kommen.

Bereits die Tatsache, dass er es von der Wohngemeinschaft mit hawaiianischem Ungeziefer in den Adelsstand des Showbusiness schaffte, ist eigentlich unglaublich. Umso mehr, als Pratt sich nie in die Schablonen der Gesellschaft einfügte.

Nach der High School versuchte er’s mit einem Studium und stieg nach einem halben Semester aus. Was zu einem vorübergehenden Einsatz als Stripper führte, als „Billig-‚Magic Mike‘“, wie er es nennt, der auch vor purem FKK nicht zurückschreckte – für 40 Dollar pro Nummer. Sogar auf der Geburtstagsfeier der Oma eines Freundes trat er auf.

Als ihn ein alter Kumpel in eine Kifferhöhle auf Hawaii einlud, zögerte er keine Sekunde. Chris Pratt, der gescheiterte Student, Vertreter und Ex-Stripper, stieg aus. Doch auch Aussteiger können zu Aufsteigern werden.

Ich habe mich praktisch für jeden Film beworben, in dem ich nicht zu sehen bin“.

Bis aus diesem Trip ein echter Höhenflug wurde, dauerte es dann aber noch eine Weile. Nachdem die TV-Serien, in denen er seine ersten Rollen gespielt hatte, ausgelaufen waren, sagte er sich: „Ich muss nicht unbedingt der Hauptdarsteller sein, Charakterrollen sind genauso gut.

So war er sich nicht zu schade, den Part des unbedarft-übergewichtigen Slackers Andy Dwyer in der Hit-Serie „Parks and Recreation“ anzunehmen. Oder dann wieder abzuspecken, um die Rolle eines Baseballspielers in „Moneyball“ zu bekommen, nach der er für die Komödie „10 Years“ wieder 20 Kilo draufpackte. Zwar ging er für „Guardians of the Galaxy“ wieder ins Fitness-Studio, aber nicht aus Eitelkeit: „Ich hätte keine Probleme gehabt, den ersten übergewichtigen Superhelden der Welt zu spielen.“ Und er mochte das Projekt so sehr, dass ihn dessen Erfolgschancen gar nicht mehr interessierten. „Ich sagte mir: Dieser Film wird floppen, und das wird das Ende meiner Karriere.

Pratt selbst glaubt, seine Fähigkeiten basierten auf seiner „Lebenserfahrung“. Wer sich mit Flöhen, Ratten und lebenslustigen Omas herumschlug, der lernt eben, den Alltag locker zu nehmen. Und das kann selbst für ein Abermillionen teures Vehikel wie „Jurassic World“ gelten. Wenn Pratt seinen Lieblingsmoment des Drehs beschreibt, dann ist ein anarchischer Funke zu erkennen, den er offenbar seit seinen Kifferjahren bewahrt hat: „In einer Actionszene bin ich auf einem Motorrad dahingerast. Am Schluss hab ich’s zu Schrott gefahren und bin kopfüber über den Lenker geflogen. Das war echt klasse.

Wie Chris Pratt seine erste Filmrolle ergattert hat, lesen Sie in der kompletten Geschichte in der aktuellen Ausgabe des „The Red Bulletin“ und auf www.redbulletin.com.

The Red Bulletin

Deutscher Kinostart von “Jurassic Park 4: Jurassic World“ mit Chris Pratt ist der 11.Juni 2015.

Copyright Text: The Red Bulletin, Rüdiger Sturm
©
Copyright Illustrationen: Peter Yang/AUGUST©

Jurassic World-Quiz: Teste dein Wissen über das Jurassic Park-Franchise!

Mit "Jurassic World" gelang dem Studio Universal nicht nur ein fulminanter Neustart des "Jurassic Park"-Franchise, sondern auch einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Gehört ihr auch zu den vielen Dino-Fans? Dann könnt ihr euer Wissen über das "Jurassic Park"-Franchise in diesem Quiz unter Beweis stellen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Amazon Prime Video: Die 20 besten Animes im Stream

    Amazon Prime Video: Die 20 besten Animes im Stream

    Der Streaming-Anbieter Amazon Prime Video ist für Anime-Fans lange Zeit nicht unbedingt die erste Wahl gewesen – mittlerweile kann sich das Angebot aber durchaus sehen lassen. Habt ihr die Amazon-Prime-Mitgliedschaft, könnt ihr euch viele Animes sogar ohne zusätzliche Kosten anschauen. Damit ihr euch gleich auf das Wesentliche konzentrieren könnt, haben wir für euch die 20 besten Trickflime aus Japan herausgesucht...
    Thomas Kolkmann 1
  • Amazon Prime Video November 2019: Neue Filme und Serien

    Amazon Prime Video November 2019: Neue Filme und Serien

    Jeden Monat gibt es bei Amazon Prime Vide Neuheiten. GIGA verrät euch, was es im November 2019 an neuen Filmen, Serien und Staffeln gibt. Euch erwarten Action- und Indie-Filme, Fortsetzungen erfolgreicher Reihen und endlich die deutsche Fassung von Carnival Row.
    Marco Kratzenberg 5
* Werbung