Shazam Film: Dwayne Johnson verkörpert Bösewicht Black Adam

Philipp Schleinig 2

Seit Wochen hat Dwayne The Rock Johnson die Gerüchteküche wieder und wieder entfacht, nun besteht endlich Gewissheit: Der Superheld Shazam wird einen eigenen Film bekommen und Dwayne Johnson… nun, der wird nicht den Protagonisten mimen, sondern vielmehr seinen Gegenspieler Black Adam. Zudem hat New Line Cinema Präsident Toby Emmerich weitere Informationen parat.

Shazam Film: Dwayne Johnson verkörpert Bösewicht Black Adam

Mit diesem Tweet machte Dwayne Johnson vor wenigen Stunden endlich reinen Tisch -  er wird den Bösewicht Black Adam im kommenden „Shazam“-Film über den gleichnamigen Superhelden spielen:

Variety hat daraufhin etwas nachgebohrt und weitere Infos über „Shazam“ herausbekommen: So soll „Jack and the Giants“-Drehbuchautor Darren Lemke auch für „Shazam“ das Skript anfertigen und dabei einen Black Adam schaffen, der nach dem neusten Stand des aktuellen DC-Comics eher einen Anti-Helden als Superschurken darstellt.

Derweil sprach Entertainment Weekly mit New Line Cinema Präsident Toby Emmerich, der mit anderen für die Produktion von „Shazam“ verantwortlich sein wird, und bekam die Bestätigung, dass „Shazam“ weder mit „Batman v Superman: Dawn of Justice“, noch mit der „Justice League“ verbunden werden wird.

Es fühlt sich für mich an, als würde ‚Shazam‘ seinen eigenen Ton besitzen. Es ist ein DC-Comic, aber es ist kein ‚Justice League‘-Charakter und es ist kein Marvel-Comic. Der Ton und das Gefühl des Films werden sich von den anderen Comic-Adaptionen sehr unterscheiden.

Er fügt hinzu, dass Dwayne Johnson einige spannende und lustige Ideen für die Darstellung von Black Adam eingebracht habe, die letztendlich auch dazu führten, ihm die Rolle zuzuschreiben.

Stimmen die weiteren Vermutungen der Superhelden-Liste der nächsten fünf Jahre, dürfte uns „Shazam“ vielleicht schon im August 2016 erreichen. Bleibt abzuwarten, wie dieser Zeitplan einzuhalten ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung