Übelst groovy: 10 mega beknackte Filme aus den 90ern, die heute voll fetzen (#iswydt)

Tobias Heidemann 6

Früher war alles besser. Vor allem die Filme! Wer so etwas behauptet, der war in den 90ern entweder die ganze Zeit stoned oder zu selten im Kino. Hollywood produzierte damals wie heute nämlich Scheiße am laufenden Band. Minderwertiger Quatsch mit Soße war damals also genauso verbreitet wie heute. Doch das Schöne ist, die Zeit heilt alle Wunden - selbst die der Filmkunst. Die folgenden 10 Filme waren in den 90er Jahren alle irgendwie grauenvoll. Heute machen sie dagegen richtig Spaß. Oder anders formuliert: Was uns heute nervt, kann uns morgen prächtig unterhalten. Schöner Gedanke, oder? 

Übelst groovy: 10 mega beknackte Filme aus den 90ern, die heute voll fetzen (#iswydt)

 

Cool_as_Ice_poster

Cool as Ice (1991) 

Okay, wo anfangen. Also „Vanilla Ice“, schlechter bekannt als Robert Matthew Van Winkle, war ein weißer Rapper. Ein weißer Rapper, der in den 90er Jahren tatsächlich auch Erfolg mit seiner Musik hatte. So viel Erfolg gar, dass er seinen eigenen Film bekam. Das war damals so. Wer mit Musik ganz viel Geld verdient hatte, der bekam irgendwann automatisch seinen eigenen Film. Und so bekam Robert Matthew Van Winkle eben seinen eigenen Film. Ein Remake. Von dem großen Marlon Brando-Klassiker „The Wild One“. Der Film nimmt sich komplett ernst. Bitteschön, dankt mir später. 

51AC1YM58NL

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die TV-Tipps zu Weihnachten 2014.

 Dunston - Allein im Hotel (1996)

Affen gingen damals immer. Die 90er Jahre standen unter dem mysteriösen Bann der Primaten. DAS fanden die Leute damals so richtig „krass“ lustig. Affen, die „witzige“ Sachen auf der „Wetten, dass..“-Couch oder auf der Toilette mit dem Klopapier machen. Krönung dieser tragischen Schöpfungen war „Dunston“. Die altbackene US-Komödie bediente sich offenkundig reichlich bei „Kevin allein zu Haus“. Und damit das in Deutschland auch wirklich jeder Vollidiot mitbekam, wurde es zur Sicherheit auch direkt in den Titel geschrieben. Doch „Dunston - Allein im Hotel“ hätte in Deutschland auch so leichtes Spiel gehabt. Immerhin sind wir das Land, in welchem sich das ZDF nicht weniger als 16 Staffeln der affengeilen Serie „Unser Charlie“ aus dem öffentlich-rechtlichen Anus drücken durfte. Heute entfaltet „Dunston“ mitunter psychodelische Wirkungen bei seinem Genuss.  

MV5BMTQ5NDg1NTgwOV5BMl5BanBnXkFtZTcwODAwNDAwMQ@@._V1_

 Space Jam (1996)

In „Space Jam“ geht es darum,  dass Michael Jordan mit den Looney Tunes gegen Aliens spielt. Was denn? Was wollt ihr noch hier? Das war´s! Worauf wartet ihr denn jetzt? Das ist die Handlung. Jordan, Tunes, Basketball, Space Jam. Da kommt nix mehr. Bester Film. 

 

6957

Die Windel-Gang (1999)

Guck mal, wer da wie blöd ins Kino rennt, wenn irgendwelche blöden Babies plötzlich sprechen können. Neben Tieren stand das Publikum in den 90er Jahren vor allem auf lustige Babies. Der bescheuerte Babyboom hielt erstaunlich lange an und nahm zu seinem Ende hin immer bizarrere Formen an. Die „Handlung“ war damals offenbar allen scheißegal. Anders kann man sich die Existenz der „Windel-Gang“ nicht erklären. Hauptsache Babies. „Baby Geniuses“ gehört eindeutig zu den schlechtesten Filmen dieser bedauerlichen Ära. Und das will wirklich etwas heißen. Aus heutiger Sicht ein ganz großer Spaß. 

 

MV5BMTIwODc4NzcyNF5BMl5BanBnXkFtZTYwMTY5OTY5._V1_

Flubber (1997) 

In dieser Komödie von Disney spielt Robin Williams einen lustigen Kind-Mann, der eine gummiartige, extrem federnde Substanz entdeckt, die sich als emotionaler Resonator herausstellt. Okay, die Sache mit dem lustigen Kind-Mann hatten wir von Williams damals schon ein paar mal gesehen, aber diese Gummi-Scheiße - was war da denn los? Bedingungslos großartiger Mumpitz. Außerdem: Warum waren die 90er eigentlich ständig so…eh…grün? 

 

MV5BMTk0MDE5MTU2M15BMl5BanBnXkFtZTcwNDYxMTMyMQ@@._V1_

Sidekicks (1992) 

Ein von seiner körperlichen Gebrechlichkeit geplagter Schuljunge fantasiert sich sein Idol Chuck Norris herbei, um die Mobbing-Attacken an seiner Schule zu überstehen. Am Ende gibt´s ein Karate-Turnier. Wobei, natürlich gibt es am Ende ein Karate-Turnier. In den 90er Jahren gab es am Ende eigentlich immer ein Karate-Turnier. Aber andere Frage: Was ist eigentlich aus dem gemeinen Bully geworden? In den 90er Jahren kam kein Jugendfilm ohne ihn aus. Haben wir den Bully etwa besiegt? Oder sind wir selbst welche geworden? Oh nein, das ist es oder? Wir sind alle Bullies geworden! Oh Gotttt!!! 

 

1995-theodore-rex-poster1

T-Rex (1995)

An Whoopi Goldberg kam in den 90er Jahren leider niemand vorbei. Die Dame war quasi unvermeidlich und zudem in erstaunlich vielen Genres unterwegs. Ausweichen unmöglich. Das Genre „Dino-Buddy-Cop-Movie“ hat sie zum beispiel im Alleingang erfunden. Die Zahl der bis 2016 in diesem Genre produzierten Filme: 1. „T-Rex“ mitgezählt. 

 

 

mein-boeser-freund-fred

 Mein böser Freund Fred (1991)

„Ein unglaublich unverschämter Unhold“. Reicht eigentlich schon, oder? Komödien über imaginäre Freunde oder Wesen waren in den 90er Jahren eine Zeit lang der ganz heiße Scheiß. Ein Grund mehr also dieses Jahrzehnt endlich mal vernünftig auf die Couch zu schicken und von vorne bis hinten durch zu psychologisieren. Fred war jedenfalls nicht komisch. Aus heutiger Sicht funktioniert der drollig-trollige Humor überhaupt nicht mehr. Was den Film unfreiwillig komisch und berauschend nervig macht. Nur was für Hartgesottene. 

 

 Ritter aus dem All (1991)

ritter-aus-dem-all-poster

Die besondere Scheißigkeit dieses beachtlichen Kotbällchens aus der Arschbehaarung der 90er muss man sich unbedingt noch einmal auf der Zunge zergehen lassen. Ein schwindelerregend peinlicher Film, der nicht zuletzt auch wegen seines heute gefallenen Stars eine besondere Note bekommt. Die 90er Jahre von einer Seite, die uns heute kaum fremder sein könnte. 

 

 

MV5BMjE2MDcwNjM1OF5BMl5BanBnXkFtZTYwNjQ5Nzg4._V1_

Spice World (1997)

Ja, ja, lasst die Häme mal ruhig stecken. Erstens hatte bisher noch jedes Jahrzehnt seinen besonders beschissenen „Film zum Pop-Phänomen“ und zweites ist „Spice World“ eine verkannte Perle der Filmgeschichte. Okay, das zweite war gelogen, aber „Spice World“ ist in all seiner Absurdität so extrem unterhaltsam, so wahnwitzig bescheuert, dass er unbedingt noch einmal gesehen werden muss. Und wer ihn noch nie gesehen hat - dafuq?

 

MV5BMTIxODA1NjkyM15BMl5BanBnXkFtZTcwNjQ4NDEyMQ@@._V1_

Die Killerhand (1999)

Zum Schluss noch ein Grenzgänger, der uns versöhnlich stimmt. Die „Killerhand“ mochte damals niemand. Schon gar nicht die Kritiker. Am Ende des Jahrtausends entstand hier eine recht konventionell inszenierte 90er-Komödie, die irgendwie ihr Publikum nie fand. Das dürfte vor allem daran gelegen haben, dass die „Killerhand“ mit ihrem wacky Humor, den vielen Zitaten und der Shit-Hits-The-Fan-Dramaturgie ein Vorbote der heutigen Komödienlandschaft war. Ein seltsam gut gealterter Film. 

 

Welche Filme schaut ihr zur Weihnachtszeit?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • kabel eins Doku: Live-Stream kostenlos und legal online sehen

    kabel eins Doku: Live-Stream kostenlos und legal online sehen

    Dank des Live-Streams von kabel eins Doku seid ihr nicht mehr an ein bestimmtes Gerät gebunden und könnt den Free-TV-Sender jederzeit auf TV, Laptop, Smartphone oder Tablet schauen. Wie ihr kabel eins Doku auch unterwegs, im Bett oder Garten kostenlos im Live-Stream sehen könnt, erfahrt ihr hier auf GIGA.
    Thomas Kolkmann
  • „Dark“ Staffel 3: Wann kommt die Fortsetzung auf Netflix?

    „Dark“ Staffel 3: Wann kommt die Fortsetzung auf Netflix?

    Seit dem 21. Juni 2019 ist die aktuelle Staffel von „Dark“ auf Netflix komplett verfügbar. Wer alle Episoden an einem Wochenende durchgeguckt hat, sucht nach der Fortsetzung. Hier auf GIGA erfahrt ihr, ob es eine 3. Staffel von „Dark“ geben wird und wann diese auf Netflix erscheinen könnte.
    Robert Kägler
* Werbung