Kindsköpfe 3: Wie stehen die Chancen für eine Fortsetzung?

Christin Richter

Mit den Kindsköpfen (englisch: Grown Ups) hat Adam Sandlers Produktionsfirma bislang zwei Kinofilme um junggebliebene Freunde veröffentlicht, die dem Alltag entfliehen und sich durch neue Abenteuer in ihre Jugend versetzen wollen. Wie steht es um eine Fortsetzung mit den Kindsköpfe-Darstellern Kevin James, Chris Rock, David Spade und Adam Sandler selbst? Ist ein dritter Teil der Komödie geplant?

Fans der humorvollen Unterhaltung warten nun schon seit 2013 auf das Sequel – bestenfalls wieder mit Maya Rudolph, Madison Riley und Salma Hayek (als Adam Sandlers Ehefrau) in den Nebenrollen. Aber ist Kindsköpfe 3 geplant? Wie wahrscheinlich ist eine Fortsetzung?

Jetzt Kindsköpfe auf Blu-ray kaufen *

Wir haben hier für euch noch einmal den Trailer zum zweiten Teil der Kindsköpfe:

Kindsköpfe 2 HD-Trailer.mp4.

Die Adam-Sandler-Filme drehen sich um die fünf inzwischen erwachsenen Freunde Lenny, Eric, Kurt, Marcus und Rob, die gemeinsam dem Alltag den Rücken kehren und sich wieder in ihre Jugendzeit versetzen. Teil 1 der Kinokomödie erschien 2010, der zweite Film folgte 2013.

Kindsköpfe 3 – bisherige Kritiken zu Handlung und Darstellern

Ob es eine Fortsetzung der Comedy geben wird, entscheiden nicht nur Regisseure oder die Terminkalender der Schauspieler. Auch die Rezensionen der ersten beiden Filme geben Einblick, wie erfolgreich die Adam-Sandler-Filme waren.

Und da sieht es nicht besonders gut für ein weiteres Sequel der Komödie aus:

  • Rotten Tomatoes: Nur 10 % der Tomatoe-Kritiken fallen für Teil 1 der Kindsköpfe positiv aus – mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,3 von 10.
  • Bei dem User-Ranking gaben zumindest 62 % der Zuschauer an, diesen Film zu mögen und die durchschnittliche Bewertung liegt bei immerhin 3,5 von 5.

Zu allem Übel erhielt Rob Schneider auch noch die Goldene Himbeere als schlechtester Nebendarsteller. Die Goldene Himbeere ist der sogenannte Anti-Oscar für besonders schlechte Leistungen in der Filmindustrie. Schneider ist in der Fortsetzung Kindsköpfe 2 nicht mehr Teil der Geschichte – was aber auch an der Geburt seiner Tochter im Jahr 2012 und anderen Terminen liegen könnte.

Die erste Fortsetzung holte zahlreiche neue Schauspieler in die Besetzung und so sehen wir im zweiten Teil unter anderem Chris Hardwick, Taylor Lautner und den Sohn von Arnold Schwarzenegger, Patrick Schwarzenegger. Das verhalf den Kritikern aber auch nicht zu euphorischen Reaktionen: Kindsköpfe 2 führte im Jahr 2013 die Nominierungen der Goldenen Himbeere mit stolzen neun Nominierungen an. Nominiert waren unter anderem die Schauspieler Adam Sandler, Taylor Lautner, Salma Hayek, aber auch der Streifen selbst in den Kategorien schlechteste Regie und schlechtester Film.

Für das Time Magazin zählt Kindsköpfe 2 zu den Top 10 der schlechtesten Filme 2013 – und führt diese weniger rühmliche Liste sogar an. Die Begründung lautet, dass der Film um die junggebliebenen Erwachsenen einfach keine Handlung habe.

Die Produktionskosten der Kindsköpfe

Für den ersten Film über die Männerclique wurden 80 Millionen US-Dollar genutzt – insgesamt spielte der Film weltweit immerhin 271,4 Millionen US-Dollar ein. Das rechtfertigte die Produktion des Sequels. Mit denselben Produktionskosten fuhr die Fortsetzung immerhin weltweit noch 246 Millionen US-Dollar ein. Allein den Einnahmen könnte also ein dritter Teil der Grown ups drin sein.

Die Darsteller und Handlung der Kindsköpfe

Zu den Schauspielern der Kinokomödie zählen bekannte Namen. Die Kindsköpfe selbst bestehen aus fünf Freunden:

Rolle Darsteller
Lenny Feder Adam Sandler
Eric Lamonsoff Kevin James
Kurt McKenzie Chris Rock
Marcus Higgins David SPade
Rob Hilliard Rob Schneider (nur in Teil 1 der Kindsköpfe)

Während es im ersten Teil noch um die Erinnerungen an die gewonnene Basketball-Meisterschaft vor 30 Jahren und den letzten Wunsch ihres Trainers geht, holt die Freunde im zweiten Teil der Kindsköpfe der Alltag ein und es offenbaren sich manche Überraschungen. So bricht Lenny seinem Sohn ausversehen das Bein und Roxanne erfährt, dass ihre Angestellte heimlich für ihren Mann schwärmt. Die Fortsetzung um die Freunde lässt keine brennenden Fragen für einen nächsten Teil offen: Einzig und allein, wie das vierte Kind von Lenny und Roxanne in der Familie aufgenommen wird, könnte thematisiert werden. Ansonsten müsste sich Adam Sandler neuen Stoff für die Fortsetzung ausdenken.

Bislang ist kein dritter Teil der Kindsköpfe geplant. Wenn es hierzu Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr sie an dieser Stelle.

Bildquellen: © Sony Pictures

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Rush Hour 4: Wann ist der Kinostart?

    Rush Hour 4: Wann ist der Kinostart?

    Zehn Jahre ist es her, dass Rush Hour in den deutschen Kinos anlief. Insgesamt spielten Rush Hour, Rush Hour 2 und Rush Hour 3 rund 850 Millionen US-Dollar an den Kinokassen rund um die Welt ein. Warum also nicht einen vierten Teil der erfolgreichen Action-Komödie produzieren? Wir sind der Frage nachgegangen, ob es einen vierten Teil geben wird, wie er aussehen und wann der Kinostart sein könnte.
    Maria Dschaak
* Werbung