Die Serien-Neuauflage eines der bekanntesten Buddy-Cop-Duos muss das Handtuch werfen: „Lethal Weapon“ Staffel 4 wäre laut FOX nicht lukrativ genug gewesen. Die Serie musste aber auch schon in den vergangenen drei Staffeln hinter den Kulissen ordentlich um den Fortbestand kämpfen.

 

Lethal Weapon

Facts 

Unter der aktuellen Welle von Serien-Neuauflagen von ehemaligen Film- und Serien-Hits der 80er-Jahre, war „Lethal Weapon“ ein wahrer Kritiker- und Zuschauer-Liebling. Das Drama um die Serie und die damit fallenden Quoten haben nach einem erfolgreichen Start von „Lethal Weapon“ der Serie aber allem Anschein nach das Genick gebrochen.

Lethal Weapon: Offizieller HD-Trailer zur Serie

FOX sagt Nein zu „Lethal Weapon“ Staffel 4

Am 10. Mai 2019 gab der Fernseh-Network FOX bekannt, dass „Lethal Weapon“ nicht mit einer vierten Staffel fortgesetzt wird. Dies war aufgrund der vielen Probleme, die die Serie hinter den Kulissen hatte, und den sinkenden Einschaltquoten schon zu erahnen.

FOX CEO Charlie Collier erklärte die Entscheidung sehr sachlich im Gespräch mit den Kollegen von Deadline:

„Bei dem Erstreben die Nummer 1 zu werden, muss man schwierige Entscheidungen treffen, und ‚Lethal Weapon‘ befand sich leider auf der anderen Seite des Spektrums.“

Gemeint sind damit sicher die Quoten, die von ehemals fast 8 Millionen US-Zuschauern der Pilotfolge mit Staffel 3 auf durchschnittlich nur noch 3 Millionen pro Folge gefallen sind.

Auf die Nachfrage, ob die Probleme am Set nicht ebenfalls in die Entscheidung eingeflossen sind, antwortet Collier ausweichend. Vorrangig sei die Entscheidung gefällt worden, um weiter wachsen zu können und in die Zukunft (von FOX) zu investieren.

Drama, Umbesetzungen und Probleme am Set

„Lethal Weapon“ musste in seiner doch eher kurzen Laufzeit von drei Staffeln mit einigen Problemen zurechtkommen.

Auf der einen Seite steht hier der gewollte Abgang von Clayne Crawford, welcher in den ersten beiden Staffeln Martin Riggs verkörperte. Das ikonische Buddy-Cop-Duo wurde somit aufgebrochen. Die Figur des Riggs wurde in der dritten Staffel durch den ehemaligen Elitesoldaten Wesley Cole ersetzt, der von Seann William Scott gespielt wurde. Solche Charakterwechsel kommen bei vielen Fans nicht undbedingt gut an.

Während der dritten Staffel ließ dann Murtaugh-Schauspieler Damon Wayans die nächste Bombe platzen: Er sei unter den aktuellen Drehbedingungen nicht in der Lage, eine vierte Staffel zu drehen. Somit wäre vom ehemaligen Duo niemand mehr übrig. Auch wenn sich die Situation nach der überraschenden Ankündigung besserte, stand „Lethal Weapon“ Staffel 4 also von Anfang an auf einem äußerst bröckeligen Fundament.

Lethal Weapon Keine Staffel 4
Auch Murtaugh und Cole müssen sich ergeben, die Serie ist vorbei ... // ©2018 Fox Broadcasting Co. CR: Ray Mickshaw/FO

Hättet ihr euch noch eine vierte Staffel mit Murtaugh und Cole gewünscht oder ist die Serie für euch schon nach dem Ausstieg von Riggs geendet? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare.

Wie schaust du Filme & Serien?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).