Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

    Letzte Spur Berlin

    Ines Nowotnick

    Jede Woche versuchen die Ermittler der ZDF-Serie „Letzte Spur Berlin“ eine vermisste Person zu finden. Es steht Einiges auf dem spielt, denn der Gesuchte könnte noch am Leben sein. Das weiß zu Beginn der jeweiligen Folge niemand. Das unterscheidet „Letzte Spur Berlin“ von anderen Krimiserien, in denen der Tod des Opfers der Auslöser für die Ermittlungen ist.

    Staffel 1+2 von “Letzte Spur Berlin“ bei Amazon bestellen

    Serien-Kommissar Prinz drückt diesen Unterschied wie folgt aus: „Fassen wir einen Mörder, macht das keinen mehr lebendig. Klären wir einen Einbruch, dann freut sich die Versicherung. Geht ein Dealer in den Knast, gibt es deswegen keinen Junkie weniger. Aber wenn wir einen Vermissten finden, dann helfen wir“.

    letzte-spur-berlin-intro-4157.mp4

    „Letzte Spur Berlin“: solide Unterhaltung zur ZDF-Primetime

    Am 20. April 2012 ging „Letzte Spur Berlin“ im ZDF an den Start und erntete viel Lob bei den Kritikern. Damals lautete der Serientitel noch „Die letzte Spur“. Seither lösen fünf Ermittler des Landeskriminalamtes Berlin freitags um 21.15 Uhr einen äußerst kniffligen Fall. Wer früher in Sat1 „Bitte melde dich“ geschaut hat, der weiß, dass jährlich eine große Zahl an Menschen spurlos verschwindet. Das betrifft Familienväter genauso wie das Kind von nebenan.

    In „Letzte Spur Berlin“ wird das Verschwinden einer Person natürlich noch ausgearbeitet. Der verschwundene Familienvater ist eben nicht die Person, für die der Zuschauer ihn am Anfang gehalten hat. Die Ermittlungen der 5 Kommissare fördern etliche Geheimnisse des Verschwundenen ans Tageslicht. So sieht es in jedem Fall aus. Was simpel beginnt, wird dramaturgisch wertvoll zu etwas äußerst Komplexem ausgebaut. Das macht die Spannung von „Letzte Spur Berlin“ aus.

    Die Zeit ist knapp für das Team des LKA Berlin

    Die Ermittler Oliver Radek (Hans-Werner Meyer), Mina Amiri (Jasmin Tabatabai), Mark Lohmann (Bert Tischendorf, ersetzt die Rolle von Florian Panzner, Daniel Prinz) und Josephin Busch (Lucy Elbe, ersetzt Susanne Bormanns Rolle, Susanne Reiß) treten im Wettlauf gegen die Zeit an, denn es gilt, einen möglicherweise noch nicht begangenen Mord zu verhindern. Selbstverständlich sind die Ermittler des LKA Berlin keine seelenlosen Roboter, die nur im Einsatz ihre menschliche Seite zeigen. Die Serie behandelt auch das turbulente Privatleben der Kommissare. Weitere Informationen den „Letzte Spur Berlin“- Darstellern findet ihr hier.

    Fans der Serie aufgepasst. Bei Amazon findet ihr die ersten beiden Staffeln von „Letzte Spur Berlin“ im Set. Ansonsten findet ihr die aktuell gesendete Folge in der ZDF-Mediathek. Derzeit könnt ihr euch noch die 4. Staffel immer dienstags auf ZDF_neo um jeweils 21.15 Uhr ansehen. Ab dem 23. Februar 2016 wird ebenfalls dienstags um 21.45 Uhr die neue 5. Staffel laufen. Ab Freitag dem 26. Februar 2016 könnt ihr euch die 5. Staffel dann jeweils freitags um 21.15 Uhr im ZDF ansehen.

    Bildquelle: ©ZDF

    Zu den Kommentaren

    Kommentare zu diesem Film