„Love, Death & Robots: Volume 2“ – Fortsetzung in Staffel 2 bestätigt

Martin Maciej

Seit Freitag, den 15. März, kann man bei Netflix zu „Love, Death & Robots“ im Stream einschalten. Die Animationsserie kommt in 18 kleinen Episoden, die in zehn bis fünfzehn abgefahrenen Minuten einen unterhaltsamen, gleichzeitig aber auch finsteren Blick in die Zukunft und Vergangenheit der Menschheit werfen.

„Love, Death & Robots: Volume 2“  – Fortsetzung in Staffel 2 bestätigt

Nach dem Durchschauen der 18 Folgen stellt sich die Frage, wie es mit einer zweiten Staffel von „Love, Death & Robots“ aussieht. Rund drei Monate nach dem Start der Serie gibt es seitens Netflix noch endlich Informationen zu neuen Folgen. „Love, Death & Robots“-Staffel 2 gilt also als bestätigt.

So geht es in der ersten Staffel zu (Trailer):

Love, Death & Robots Trailer Netflix.

„Love, Death & Robots“ Staffel 2: Wann geht es mit Volume 2 weiter?

Wie gewohnt, hat Netflix wohl zunächst die Zuschauerzahlen der ersten Season beobachet, um über die Zukunft einer möglichen Weiterproduktion zu entscheiden. Wie bei Black Mirror behandeln die einzelnen Folgen zwar ein ähnliches Überthema. Die Folgen erzählen jedoch jeweils eine in sich abgeschlossene Geschichte, ohne auf Handlungsstränge der anderen Episoden zurückzugreifen. Das Konzept der ersten Staffel soll für die neuen Folgen beibehalten werden.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
9 Musikvideos, die als Videospiele animiert sind.

„Love, Death & Robots“ im Stream bei Netflix

Hinter dem Projekt stecken die Produzenten David Fincher und Tim Miller. Fincher kündigte bereits bei der Uraufführung der ersten sechs Folgen im Rahmen der SXSW an, aus dem üblichen Serienformat von Episoden mit einer Standardlänge von 20 bis 40 Minuten ausbrechen zu wollen. Genügend Material, um auch in einer zweiten Staffel von „Love, Death & Robots“ abgefahrene Geschichten zu erzählen, gäbe es. Für die zweite Staffel der Serie wird man sicherlich zahlreiche neue Charaktere und Storylines einführen. Anders als bei normalen Serien müssen die Zuschauer nach dem Abschluss der letzten Folge immerhin keinen Cliffhanger überstehen, bevor eine Fortsetzung präsentiert wird. Fincher und Miller werden auch bei „Volume 2“ dabei sein. Die Produktionsleitung soll diesmal allerdings Jennifer Yuh Nelson übernehmen.

Wann die neuen Folgen erscheinen werden und wie viele neue Episoden es geben wird, ist noch nicht bekannt. Sobald es Neuigkeiten zu einer möglichen zweiten Staffel von „Love, Death & Robots“ gibt, werden wir euch hier darüber informieren.

Nach den ersten Binge-Watching-Sitzungen gibt es schon zahlreiche Serienfans, die sich eine Fortsetzung wünschen:

Gehört ihr dazu? Wollt ihr euren Beitrag dazu leisten, dass neue animierte Geschichten produziert werden, solltet ihr ab sofort fleißig zu den frischen 18 Episoden von „Love, Death & Robots“ im Stream einschalten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung