Lucy: Scarlett Johansson tötet im ersten Red Band Clip

Philipp Schleinig

Entführt, geschlagen und als Drogenschmugglerin missbraucht: Scarlett Johansson muss in „Lucy“ einige Strapazen überstehen. Doch als sie durch ein geplatztes Crystal Meth Tütchen unterhalb ihrer Bauchdecke zur Kampfmaschine und Intelligenzbestie mutiert, haben ihre Entführer nichts mehr zu lachen. Wie das aussieht, könnt ihr im ersten Clip zu „Lucy“ sehen.

Der französische Kult-Regisseur Luc Besson hat uns mit „Nikita“ und „Léon - Der Profi“ schon einige eindrucksvolle Action-Filme geliefert. Mit „Lucy“ setzt er wieder auf eine weibliche Hauptdarstellerin, die er zu einer unschlagbaren Waffe umwandelt und auf die bösen Buben dieser Welt loslässt. Im ersten Clip zu „Lucy“ zeigt Scarlett Johansson, was damit gemeint ist:

Lucy - Red Band Clip.

Nach einer wilden Partynacht wir Lucy (Johansson) von einer Bande asiatischer Mafia-Gangster unsanft geweckt. Während sie betäubt war, haben die Gangster ihr Mini-Tüten mit Crystal Meth unter die Bauchdecke einoperiert, die sie daraufhin schmuggeln soll. Doch andere Gangster greifen Lucy auf, verprügeln sie und entfalten damit die Wirkung der Droge in ihrem Körper. Lucy wandelt daraufhin auf ihrem eigenen Rache-Pfad.

Während der erste Trailer zu „Lucy“, den ihr euch unten noch einmal ansehen könnt, viele, übernatürliche Kräfte in Szene setzte, verhält sich dieser Clip verhältnismäßig ruhig. Immerhin werden ja „nur“ einge Gangster mit einer Schusswaffe ausgeschaltet.

Der Starttermin von „Lucy“ wurde verschoben, sodass der Film nun bereits ab dem 14. August 2014 in den deutschen Kinos zu sehen sein wird.

"Lucy" - Trailer.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung