Oscar 2016: Bester Film – Wer sollte gewinnen? Unsere Umfrage zur wichtigsten Trophäe

Tobias Heidemann 1

Welcher Film sollte in diesem Jahr den Oscar für den besten Film gewinnen? Glaubt man den Prognosen, dann findet das Rennen um die begehrteste Kategorie der Academy vor allem zwischen den drei großen Abräumern der Award-Season statt. Und das sind „The Revenant“, „Spotlight“ und „The Big Short“. Ob tatsächlich einer dieser Kritiker-Lieblinge den Oscar für den besten Film erhält oder wir am Ende doch einen Außenseiter als Sieger sehen, das erfahren wir in der Nacht vom Sonntag zum Montag. Heute erfahren wir dafür schon, welcher Film laut der GIGA-Leser gewinnen sollte. Hier ist unsere Umfrage zum Oscar für den besten Film 2016. 

So spannend war es schon lange nicht mehr. Ein simples Kopf-an Kopf-Rennen zwischen zwei klaren Favoriten, etwa wie seinerzeit  zwischen „The King’s Speech“ und “The Social Network“, wird es Sonntagnacht also schon mal nicht geben. Mindestens vier Filme starten mit gleich guten Chancen ins Rennen. Wir stellen euch diese Top-Favoriten noch einmal mit ihren Trailern vor.

Oscar 2016: Bester Film - die Favoriten

Ganz oben mit dabei ist auf jeden Fall „Spotlight“. Ein aufwühlender, kleiner Film, der ähnlich wie zuletzt „Boyhood“ eher als klassischer Anwärter auf die Top-Trophäe verstanden werden darf. Das dialoglastige Recherche-Drama zieht mit einem gut aufgelegtem, bescheiden agierenden Cast in den Ring, setzt sich effektiv mit einem gesellschaftlich relevanten Thema auseinander und macht dabei schlichtweg alles richtig. Ein Trendsetter ist dieser Film nicht gerade, doch „Spotlight“ ist dafür das beste Stück Old-School-Hollywood, dass es seit langer, langer Zeit zu sehen gab.

Spotlight Trailer.

 

Auch der brachiale Rache-Western „The Revenant“ hat der Jury mit seinen berauschenden Bilderwelten und seiner rauen Inszenierung viel zu bieten. Das wichtigste Argument für einen weiteren Oscar-Erfolg vom Regie-Mann der Stunde Iñárritu ist jedoch in den herausragenden Leistungen seiner Darsteller Tom Hardy und Leonardo DiCaprio zu sehen, die sich beide große Hoffnungen auf eine Trophäe an diesem Abend machen dürfen. Gegen „The Revenant“ sprechen dagegen die fehlende Nominierung des Drehbuchs und das eher schlechte Abschneiden bei den Screen Actors Guild Awards. Letztere gelten den Vorhersagern als wichtiger Index für die Oscar-Nacht.

The Revenant deutscher Trailer.

 

In der Berichterstattung über die Oscars 2016 fliegt „The Big Short“ immer etwas unter dem Radar. Dabei gilt die Dramedy über die Finanzkrise von 2008 als der eigentliche Favorit des Jahrgangs. Zumindest dann, wenn man die bisher eingefahrenen Awards und die statistische Oscar-Historie als Grundlage für die Einschätzung nimmt. „The Big Short“ hat neben seiner mehrfachen Nominierung in allen großen Oscar-Kategorien einen erstklassigen Cast um Christian Bale, Steve Carell, Ryan Gosling und Brad Pitt sowie sein gutes Abschneiden bei den BAFTA-Awards und der Screen Actors Guild zu bieten.

the-big-short-trailer-filmclips-deutsch-german-hd-7209.mp4.
Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Oscars 2016: Wenn Film-Poster die Wahrheit sagen würden

Der letzte Favorit dürfte “Der Marsianer“ sein. Zwar fehlt dem positiven Science-Fiction-Film die essentiellen Nominierungen in der Regie-Kategorie und beim Schnitt, doch zeigten sich viele Beobachter über die Missachtung von Ridley Scott auch etwas empört, was dem Film in der verqueren Logik der Oscars wiederum helfen könnte. Siehe Ben Affleck und „Argo“.

Der Marsianer Trailer 2.

Oscar 2016: Bester Film - die Außenseiter

Auch wenn die oben genannten Filme die größten Chancen auf einen Sieg haben - Überraschungen waren in der Oscar-Geschichte keine Seltenheit. Ziemlich weit abgeschlagen dürfte dabei „Bridge of Spies“ sein, dessen Nominierung viele Beobachter trotz der verantwortenden Regie-Legende Steven Spielberg ziemlich überraschte. Dass die Academy das Actiongewitter „Mad Max: Fury Road“ mit einer Nominierung bedachte, war auch eine Überraschung. Allerdings eine positive. Ein Sieg wäre wirklich erstaunlich. Allein schon deshalb drücken wir die Daumen. Bleiben „Room“ und „Brooklyn„, deren Nominierungen allein schon als Erfolg gelten.

Mad Max Fury Road - Finaler Trailer englisch.

Die Umfrage: Bester Film – Wer sollte gewinnen?

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung