MANDELA: Der lange Weg zur Freiheit

Robert Hofmann

Bildgewaltig wird die zutiefst persönliche Geschichte eines Mannes porträtiert, der sich konsequent allen Widerständen entgegen stellt, um für ein besseres Leben in seinem Heimatland zu kämpfen. Noch während seiner 27-jährigen Haftstrafe auf der berüchtigten Gefängnisinsel Robben Island stieg Nelson Mandela zum charismatischen Führer der Anti-Apartheid-Bewegung auf und zum weltweiten Symbol für friedlichen Widerstand. MANDELA – DER LANGE WEG ZUR FREIHEIT beschreibt die Entstehung einer modernen Ikone, die die Aufhebung der Rassentrennung und damit eine langersehnte politische Wende in Südafrika herbeiführte und ist gleichzeitig eine Liebeserklärung an einen Menschen, der durch seinen unermüdlichen Kampf für Freiheit, Gleichheit und Unabhängigkeit die ganze Welt verändert hat.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Film

Alle Artikel zu MANDELA: Der lange Weg zur Freiheit

  • Was ist der Mandela-Effekt? – Alzheimer?

    Was ist der Mandela-Effekt? – Alzheimer?

    Ihr zweifelt an eurem Verstand? Ihr erinnert euch an Dinge, die so gar nicht stattgefunden haben? Wenn ihr damit nicht allein seid, willkommen beim Mandela-Effekt. Wir erklären, was er ist und ob er mit Alzheimer zu vergleichen ist.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link