Marco Polo Staffel 3: Wie geht es für Fans jetzt weiter?

Maria Dschaak 3

Am 1. Juli 2017 wurde die zweite Staffel der US-amerikanischen Drama-Serie Marco Polo über Netflix ausgestrahlt. Bis zum Ende des Jahres 2016 mussten Fans allerdings warten, um endgültig zu erfahren, ob und wie es mit der Serie weitergeht. Und es sieht leider nicht gut aus.

Netflix hat im Dezember 2016 bekannt gegeben, dass es keine dritte Staffel von „Marco Polo“ geben wird. Damit ist Marco Polo die erste Original-Serie von Netflix, die nach nur zwei Staffeln offiziell abgesetzt wird. Dezember 2014 wurde die erste Staffel released, zwei Jahre später ist auch schon wieder Schluss. Wir fragen weiter unten nach den Gründen für das vorzeitige Aus.

Marco Polo Staffel 2 - Trailer.

Das Ende – die Gründe warum es Staffel 3 nicht geben wird

In den meisten Fällen wird eine Serie abgesetzt, weil sie die Erwartungen in puncto Einschaltquoten nicht erfüllt. In selteneren Fällen entscheiden sich die Drehbuchschreiben bewusst dafür, eine Serie zu Ende gehen lassen – wie im Fall von Orphan Black.

Nach nur zwei Staffeln hätte es auch für Marco Polo noch mehr als genügend Erzählstoff gegeben. Vor allem auch in Anbetracht der Tatsache, dass die zweite Staffel mit offenen Handlungssträngen endete.

Da Netflix prinzipiell keine Zuschauerzahlen bekannt gibt, könnte man darüber nur spekulieren. Worüber es aber veröffentlichte Zahlen gibt, sind die Produktionskosten. Die Produktion der ersten Staffel hat Netflix ganze 90 Millionen Dollar gekostet. Variety berichtete unter anderem, dass ein Set aus 130 Tonnen Kunststoff und 1,6 Tonnen Silikon gebaut worden ist. Zum Vergleich: Die Produktion einer Folge von Games of Thrones kostet durchschnittlich 6 Millionen US-Dollar und damit drei Millionen weniger als Marco Polo.

Dabei war Marco Polo ursprünglich keine Netflix-Idee: Der amerikanische Kabelsender Starz, der auch für American Gods verantwortlich ist, bestellte erstmals 2012 eine aus 10 Episoden bestehende erste Staffel. Da sich die Suche nach Drehorten und die Genehmigung zum Drehen an diesen Orten als sehr schwierig und umständlich gestaltete, ließ Starz die Serie fallen. Netflix sah seine Gelegenheit und übernahm – wie sich herausstellen sollte zum Nachteil von Netflix.

Schaut auch bei diesen Artikeln vorbei:

Fluch der Karibik 6

Black Sails Staffel 4

American Gods Staffel 2

Serien wie Marco Polo

Fans dürften all die Gründe ziemlich egal sein – sie wollen einfach nur mehr davon und vor allem wissen, wies es weitergeht. Ein kleines Trostpflaster ist es, sich die erste Staffel einfach noch mal anzugucken:

Marco Polo – Die 1. Staffel auf Amazon kaufen*

Eine andere Möglichkeit, den Schmerz zu lindern, sind Alternativserien -also Serien, die in eine ähnliche Richtung wie Marco Polo gehen. Wir haben an dieser Stelle zwei herausgesucht:

  1. „Da Vinci’s Demons“: Die Serie erzählt die jungen Jahren im Leben des Universalgenies Leonardo Da Vinci. Das Geschehen entfaltete sich in dem narrativen Netz, das durch die drei Pfeiler von Da Vinci, der Familie Medici und dem katholischen Papst aufgespannt wird.
  2. „Black Sails“: Entsponnen wird in dieser Serie die Vorgeschichte zum Literaturklassiker Die Schatzinsel von Robert Louis Stevenson.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung