Kinocharts: Nightcrawler vorn & Turtles weiterhin an der Spitze

Christoph Koch

Dank Halloween bleibt der Horrorstreifen „Ouija“ in den US-Kinokassen stark und muss sich die Spitzenposition teilen. In Deutschland machen es sich erneut die „Teenage Mutant Ninja Turtles“ an der Spitze gemütlich.

Das Grusel-Fest Halloween half dem Horrorstreifen „Ouija“ an seinem zweiten Wochenende noch einmal zu unbekannten Höhen, denn der Teenager-Horror-Streifen verlor deutlich weniger Zuschauer als erwartet, was dem Neustart „Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis“ mit Jake Gyllenhaal ordentlich zu schaffen machte. Beide Filme nahmen rund 10,9 Millionen US-Dollar ein, was eine Doppelspitze bedeuten würde, doch laut Box Office Mojo liegt der Thriller „Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis“ mit nur 9.000 US-Dollar Vorsprung knapp auf der Nummer 1.

Auf Platz drei finden wir an seinem dritten Wochenende „Herz aus Stahl - Fury“ von Regisseur David Ayer mit Brad Pitt in der Hauptrolle. Auch „Gone Girl - Das perfekte Opfer“ und „The Book of Life“ halten sich weiterhin stark. Der Thriller von David Fincher belegt an seinem nunmehr fünften Wochenende mit einem Einspielergebnis von 8,8 Millionen US-Dollar immer noch den vierten Rang und der Animationshit „The Book of Life“ rundet mit 8,3 Millionen US-Dollar die Top 5 ab. Der weitere Neustart „Ich.darf.nicht.schlafen“ mit Nicole Kidman und Colin Firth konnte mit 2 Millionen US-Dollar lediglich auf Platz 14 landen und markiert damit den schlechtesten Start eines Films in der Karriere der beiden Stars.

Unsere Kritik zu Interstellar

Doch ein Film darf sich nach diesem Wochenende über einen ganz besonderen Meilenstein freuen, denn „Guardians of the Galaxy“ ist nun mit einem Einspielergebnis von 765 Millionen US Dollar weltweit der zweiterfolgreichste Film des Jahres 2014 hinter „Transformers 4: Ära des Untergangs“, der schon die 1 Milliarde US-Dollar-Marke knacken konnte. Sicherlich wird bei noch kommenden Blockbustern wie „Interstellar“, „Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 1“ und „Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere“ dieser Platz nicht lange eingenommen bleiben, doch im Moment ist das für Marvel und die Heldentruppe ein sehr beachtlicher Erfolg.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Die besten Filmposter 2014: Von Birdman bis Zeitgeist

Kinocharts in Deutschland

Die Spitze der deutschen Kinocharts ist fest im Griff der Kampf-Schildkröten, denn auch am dritten Wochenende konnten sich die „Teenage Mutant Ninja Turtles“ den Thron der deutschen Charts ergattern. Dabei setzten sich die Echsen nur ganz knapp gegen „Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth“ durch, der mit 145.000 verkauften Tickets zwar mehr Besucher verzeichnen konnte, doch sich mit einem Einspiel von 1,15 Millionen Euro den Turtles bei 125.000 Besuchern und 1,23 Millionen Euro geschlagen geben muss.

Platz drei ergattert sich „Love, Rosie – Für immer vielleicht“, der rund 110.000 Kinogänger für sich gewinnen konnte. Damit setzte sich die romantische Komödie gegen den immer noch sehr starken Thriller „Gone Girl - Das perfekte Opfer“ durch, der sich an seinem fünften Wochenende mit 90.000 Besuchern und einem Umsatz von 840.000 Euro den vierten Rang sichern konnte, noch vor „The Equalizer“, der mit ebenfalls 90.000 Besuchern nur einen Umsatz von 800.000 Euro vorzuweisen hat und damit die Top 5 beschließt.

Unvermindert stark hält sich „Winterkartoffelknödel“ auf Platz sechs, der am Wochenende 80.000 Kinogänger verzeichnete und damit mehr als 300.000 Zuschauer auf dem Konto hat. Platz sieben geht an die Komödie „Männerhort“, die weitere 75.000 Besucher in die Kinosäle lockte und nunmehr mehr als eine Millionen Zuschauer vorzuweisen hat.

Quellen:

Blickpunkt:Film

Hollywood Reporter

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung