Eine schrecklich nette Familie: Bud Bundy Spin-off kommt! Oder auch nicht...

Daniel Schmidt 1

In der TV-Season 2015/2016 soll so manchem alten Schinken neuer Glanz verliehen werden. Um das zu erreichen ist jedes Mittel Recht - egal ob Reboot, Remake, Prequel, Sequel oder Spin-off. Angefangen von „Twin Peaks“, über „Full House“ und „Akte X-Die unheimlichen Fälle des FBI“, ja sogar das heilige „Star Wars“ kommt wieder ins Kino. Da möchte natürlich jeder ehemalige Kultstar ein Stück vom Retro-Kuchen abhaben. Nur sollte man dabei aufpassen, dass man nichts verspricht, was man hinter nicht halten kann. 

Eine schrecklich nette Familie: Bud Bundy Spin-off kommt! Oder auch nicht...
Bildquelle: ©Fox.

Für Schauspielerin Christina Applegate war „Eine schrecklich nette Familie“ der Start einer ganz großen Karriere. 11 Staffeln lang spielte die hochintelligente Blondine die Rolle der unterbelichteten Kelly Bundy, und konnte auch nach dem Ende der Serie im Jahr 1997 noch große Erfolge feiern. Gerade ist sie in der Komödie „Vacation“ an der Seite von Ed Helms zu sehen. Anlässlich der Premiere von „Vacation“ ließ es sich auch ihr ehemaliger „Eine schrecklich nette Familie“ Co-Star David Faustino nicht nehmen, noch einmal im Licht der Öffentlichkeit zu baden. Am roten Teppich plauderte Faustino, der in den letzten Jahren eher in Nebenrollen auftrat dann auch ausgiebig über das geplante Spin-off der 90er Kultserie, die ihm seinen größten Erfolg bescherte.

In der bisher noch namenlosen Produktion soll der inzwischen erwachsen gewordene Bud Bundy in das ehemalige Haus seiner Eltern einziehen und dort mit Kumpels eine WG gründen. Gegenüber dem US-Amerikanischen Entertainment Portal E! sagte Faustino:

„Sony has it. They’re excited about it. They’re working out some legal issues that we hope they work out.“

„Sony hat . Sie sind davon begeistert. Sie arbeiten noch an einigen rechtlichen Fragen von denen wir hoffen, dass sie sie lösen können.“

Doch damit nicht genug! Die richtig guten Nachrichten für alle Fans von Al, Peggy, Kelly und Bud enthüllte Faustino ebenfalls:

„The whole cast, including Christina, is down to do little bits in it. The idea would be a pilot for a spinoff. That’s all I can say right now. It involves me and few other people.“

„Der gesamte Cast, einschließlich Christina ist bereit, in kleinen Rollen aufzutauchen. Die Idee ist ein Pilot für ein Spin-off. Das ist alles, was ich im Moment sagen kann. Ich und ein paar andere Leute sind daran beteiligt.“

Doch vor lauter Aufregung könnte der 41jährige sogar etwas zu viel verraten haben. Denn wie es scheint, ist Sony nicht ganz so aufgeregt, wie Faustino den Kollegen im Interview weismachen wollte. Denn auf Nachfrage bei Sony direkt äußerte sich ein Mitarbeiter gegenüber den Kollegen von Variety eher vorsichtig. Es sei derzeit keine derartige Wiedervereinigung in der Entwicklung.

David Faustino könnte hier durchaus voreilig von Projekten gesprochen haben, die Sony noch nicht in der Öffentlichkeit diskutieren will. Oder aber, er hat einfach etwas ein bisschen falsch verstanden. Flunkereien möchten wir ihm jedenfalls nicht vorwerfen. Fest steht, dass das Dementi des Produzenten und Rechteinhabers Sony leider die freudige Ankündigung Faustinos überwiegt. Vorerst also - kein Revival für „Eine schrecklich nette Familie“.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streamingdienste wie Netflix, Amazon und Sky bieten ein breit gefächertes Angebot an Kinofilmen, beliebten TV-Serien und exklusiven Inhalten, aber sie kosten Geld. Da freut sich so manch einer, wenn er seine Unterhaltung kostenlos im Internet findet. Aber ist das legal und was kann passieren? GIGA klärt auf, was ihr legal streamen könnt und wo euch Gefahr droht.
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung