Die Trailer der Woche: Adam Sandler, Folk & halbnackte Japanerinnen

Christoph Koch

„The Avengers 2: Age of Ultron“ lässt jetzt schon den dritten Trailer auf die Film-Begeisterten dieser Welt los, doch wir haben abseits des großen Spektakels fünf weitere Trailer der Woche gesammelt, die euch begeistern werden. 

Die Trailer der Woche: Adam Sandler, Folk & halbnackte Japanerinnen

Jede Woche landen dutzende Trailer im Internet, die um eure Aufmerksamkeit buhlen. Neben so großen Ankündigungen wir der Trailer zu „The Avengers 2: Age of Ultron“ oder die ersten Einblicke zu „Minions“ fallen immer wieder einige Filmperlen hinten herunter, die es aber eigentlich wert sind, beachtet zu werden.

Auch in dieser Woche haben wir für euch wieder fünf ganz besondere Exemplare zusammengesammelt, die euch durch die weite Landschaft des Films entführen. Wir haben eine kleine Tragikomödie mit Adam Sandler, einen Film der im Ersten Weltkrieg angesiedelt ist, eine kleine romantische Liebesgeschichte und einen ganz verrückten Trailer mit leichtbekleideten, japanischen Damen. Ihr seht also, dass auch diesmal wieder für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ab dafür:

Die Trailer der Woche

Platz 5: “ Testament of Youth“

Im Jahr 2014 kam man am Thema Erster Weltkrieg nicht vorbei, denn dieses Jahr markiert den hundertsten Jahrestag des Ausbruchs des verheerenden Krieges. Dennoch scheint es sich in Hollywood auch in diesem Jahr vornehmlich um den Zweiten Weltkrieg zu drehen und wir sahen nur wenige Filme, die sich ersterem Krieg annahmen. Doch mit „Testament of Youth“ ist ein biografisches Drama auf dem Weg zu uns, das in der Zeit des Ersten Weltkrieges angesiedelt ist und eine Adaption der Autobiografie der Autorin und Pazifistin Vera Brittain darstellt.

Alicia Vikander („Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt„) übernimmt die Rolle von Brittain und Kit Harington („Game of Thrones“) ist als ihr Geliebter Roland Leighton zu sehen. „Testament of Youth“ widmet sich dem Leben der Autorin Vera Brittain, von ihrer Jugend bis hin zur Einladung in Oxford zu studieren, was sie jedoch aufschiebt, als der Erste Weltkrieg ausbricht und sowohl ihr Geliebter, als auch  ihr Bruder Edward (Taron Egerton) und die beiden guten Freunde Victor Richardson (Colin Morgan) und Geoffrey Thurlow (Jonathan Bailey) an die Front gehen. Sie meldet sich als Krankenschwester an der Front und erlebt den Krieg hautnah mit. „Testament of Youth“ markiert das Kino-Debüt des Regisseurs James Kent, der bisher vornehmlich für Fernsehfilme verantwortlich war. Diesen Charme versprüht auch der Trailer zu „Testament of Youth“, sodass uns hier ein dramatisches, aber sicherlich recht generisches Werk bevorsteht. Unsere Platz 5 der Trailer der Woche!

Testament of Youth - Trailer Englisch.

Platz 4: “The Cobbler“

Adam Sandler bricht ab und an mal aus seiner allseits bekannten Komödien-Sparte aus, um in Dramedys ein wenig die schauspielerischen Muskeln spielen zu lassen. In diesem Jahr zählen „#Zeitgeist“ und „The Cobbler“ dazu, in denen Adam Sandler sich als Schauspieler beweisen möchte. Sandler spielt in „The Cobbler“ Max Simkin, einen Schuster der vierten Generation, der in seinem kleinen Schuhgeschäft in New York die Treter der Kunden wieder auf Vordermann bringt. Eines Tages spaziert der Gangster Ludlow (Method Man) in den Laden und als die reguläre Maschine von Max bei der Reparatur kaputtgeht, nimmt er das etwas in die Jahre gekommene Arbeitsgerät aus dem Keller. Nach der Reparatur merkt er, dass er plötzlich in die Rolle des Menschen schlüpfen kann, der eigentlich im Besitz der Schuhe ist. Der Trailer verspricht eine ganz ansehnliche Dramedy, auch wenn es etwas merkwürdig daherkommt, dass Max in die Rolle seines Vater schlüpft, um seine Mutter glücklich zu machen.

The Cobbler - Trailer Englisch.

Platz 3: „Nachts im Museum - Das Geheimnisvolle Grabmal“

Die “Nachts im Museum“-Filme von 20th Century Fox haben zusammengezählt weltweit über eine Milliarde US-Dollar eingespielt und so ist es kein Wunder, dass nun der dritte Teil „Nachts im Museum - Das Geheimnisvolle Grabmal“ vor der Tür steht. Bisher erkundete Ben Stiller in den Filmen von Regisseur Shawn Levy das Museum of Natural History und The Smithsonian, doch der dritte Film, „Das Geheimnisvolle Grabmal“, macht einen Ausflug in die weite Welt. Die quirlige Gang verschlägt es nach Großbritannien, wo sie sich Antworten auf ein mysteriöses Geheimnis erhoffen.

Neben Ben Stiller als Sicherheitspersonal sind auch der Pharao Ahkmenrah (Rami Malek), Teddy Roosevelt (Robin Williams), Attila (Patrick Gallagher), Sacajawea (Mizuo Peck), Octavius (Steve Coogan) und Jedediah (Owen Wilson) mit von der Partie. Der Trailer verspricht ein spaßiges Abenteuer, das ganz sicher nicht enttäuschen wird.

Nachts im Museum - Das Geheimnisvolle Grabmal - Trailer Englisch.

Platz 2: „Song One“

Anne Hathaway konnte für ihre überragende Rolle in „Les Misérables“ den Oscar als Beste Nebendarstellerin mit nach Hause nehmen. Doch in „Song One“ ist sie diesmal nicht die mit dem musikalischen Talent, sondern überlässt dem talentierten Johnny Flynn die gefühlvollen Gesangseinlagen. Hathaway spielt eine junge Dame, die in ihre Heimat Brooklyn zurückkehrt, nachdem ihr Bruder (Ben Rosenfield) einen schweren Autounfall hatte und im Koma liegt. Um ihren Bruder besser kennenzulernen und herauszufinden, zu welchem Mann er geworden ist, beginnt sie die Orte abzuklappern, die er gerne besucht hat. Dabei trifft sie auf seinen Lieblingsmusiker James Forester (Johnny Flynn). Eine Indie-Romanze beginnt und auch wenn der Trailer nicht spektakulär Neues verspricht, so bin ich dennoch immer für Musikfilme mit einem romantischen Touch zu haben. Aus diesem Grund: Platz 2 für „Song One“!

Song One - Trailer Englisch.

Platz 1: „As The Gods Will“

Schon allein aufgrund der Absurdität im Trailer zu „As The Gods Will“, dem neuen Film von Takashi Miike, landet er auf Platz 1 unserer Trailer der Woche. Dabei erinnert der Beginn noch an einen Erotik-Streifen, doch als dann die ersten Brüste explodieren, bricht das reine Chaos aus. Die leichtbekleideten jungen Damen spielen das Spiel „Daruma-san ga koronda“, lose übersetzt: „die rote Puppe fällt auf den Boden“. Dabei steht einer von den anderen abgewandt und diese nähern sich der abgewandten Person. Doch sobald er oder sie sich umdreht, ist es an der Zeit, in der Bewegung zu verharren. Wer sich bewegt, verliert, und bei Takashi Miikes Version gleich das eigene Leben. Ihr müsst auf jeden Fall bis ganz zum Ende des Trailers dranbleiben, denn erst danach wird es richtig absurd.

As The Gods Will - Trailer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung