An „Pacific Rim“ scheiden sich die Geister. Für die einen war Guillermo del Toros krawalliges Kaijū-Spektakel nur ein weiterer Blockbuster von Hollywoods CGI-Stange. Für die anderen war „Pacific Rim“ ein herrlich naiver Spaß mit stimmigen Designs und einer herzlich vorgetragenen Geschichte. Ähnlich zwiespaltig sah es an den Kinokassen aus.Während das westliche Publikum dem Film eher die kalte Schulter zeigte, war es der beachtliche Erfolg in Asien, der ihm seine zweite Chance gab. „Pacific Rim 2“ kommt also. Und zwar mit dem „Star Wars“-Star John Boyega in einer Hauptrolle, wie gestern bekannt wurde.

 

Pacific Rim 2: Uprising – Erster Trailer und Kinostart in Deutschland

Facts 
Pacific Rim - Trailer Deutsch

John Boyegas Rollen außerhalb des „Star Wars“-Universums sind eine überaus heikle Angelegenheit. Harrison Ford und Mark Hamill können davon sicher ein Lied singen. Ein Casting-Fehler kann der steilen Karriere des aufstrebenden Londoner Schauspielers einen gefährlichen Knick geben. Geht er es aber richtig an, steht ihm die gesamte Filmwelt auf Jahre hin offen. Mit „Pacific Rim 2“ hat sich der „Star Wars“-Schauspieler vorerst für die sichere Variante entschieden. Er bleibt im Genre.

Ab hier: Achtung Spoiler!

Im Film wird John Boyegas den Sohn von Stacker Pentecost (Idirs Elba) verkörpern und dessen schweres Erbe antreten. Wer sich an den dramatischen Showdown des Films erinnert, wird wissen, dass Stacker Pentecost den finalen Angriff der Kaijus nicht überlebt und sich heroisch für die Menschheit opfert. Gut denkbar also, dass der neue Regisseur Steven S. DeKnight den frisch verpflichteten John Boyega ein ziemliches Päckchen mit auf dem Weg geben wird. So könnte Boyegas Figur Charlie Hunnam und Rinko Kikuchi, welche die Hauptrollen im ersten Teil spielten, für den Tot seines Vaters verantwortlich machen.  Guillermo del Toros wird übrigens weiterhin als Produzent fungieren und die Weiterentwicklung des Universums überwachen.