Pacific Rim 2: Kinostart bekannt + del Toro mit persönlicher Botschaft

Philipp Schleinig 2

Als Guillermo del Toro vor einigen Wochen bestätigte, dass er bereits am Drehbuch zu „Pacific Rim 2“ arbeite, wusste er selbst noch nicht, ob das fertige Ergebnis überhaupt umgesetzt werden würde. Nun bestätigen sich die Vermutungen und „Pacific Rim 2“ bekommt einen Kinostart verpasst.

„Pacific Rim“ gehörte auf die große Leinwand und nirgendswo anders hin: Wenn sich riesige Monster mit gigantischen Robotern prügeln und als Baseballschläger Schiffe verwenden, dann sollte das in seiner vollsten Pracht bewundert werden. Wer die Gelegenheit verpasst hat, soll sich nicht grämen, eine zweite Chance steht an: „Pacific Rim 2“ bekommt einen Kinostart und das ist der 7. April 2017. Darüber hinaus soll es noch mehr „Pacific Rim“-Material geben. Aber lassen wir doch einfach Regisseur Guillermo del Toro persönlich zu Wort kommen:

Pacific Rim 2: Guillermo del Toros Botschaft.

Da es bis zu „Pacific Rim 2“ fast noch drei Jahre sind, entwickelt del Toro zwischenzeitlich eine Animationsserie, die die Graphic Novel zum Film fortführt. Am Drehbuch sitzt der sympathische Kerl auch schon. Gemeinsam mit Zak Penn („Marvel’s The Avengers“) will er die Story um Raleigh (Charlie Hunnam) und Mako (Rinko Kikuchi) fortführen. Die Vorfreude der Fans ist Guillermo del Toro jedenfalls sicher, schnitt das Roboter-vs-Monster-Spektakel hervorragend bei den Zuschauern ab.

Die nächsten Jahre füllen sich also immer weiter mit filmischen Großprojekten: Eine neue „Star Wars“-Ära beginnt, Marvel baut fleißig sein Superhelden-Universum aus und auch DC zieht endlich mit. Da wirkt del Toros „Pacific Rim 2“ - ironischerweise - fast schon klein.

Philipp Schleinig
Philipp Schleinig, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung