Phantastische Tierwesen 3: Infos zur Fortsetzung

Marco Kratzenberg

Es wird eine Fortsetzung der Filmreihe „Phantastische Tierwesen“ geben. Allerdings ist noch unklar, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Im November 2018 ist der zweite Teil, „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“, angelaufen und  macht die Fans neugierig auf mehr. Hier die bislang bekannten Informationen…

Update:

Wie das US-Filmportal Hypable verriet, hat Warner Brothers den Premierentermin für „Phantastische Tierwesen 3“ gekippt. Stattdessen wird das Remake von „Dune“ an diesem Tag starten. Es ist damit zu rechnen, dass der dritte Teil der Tierwesen-Saga erst irgendwann im Jahr 2021 veröffentlich wird.

Wer sich „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ im Kino angesehen hat, ist sicher heiß auf eine Fortsetzung. Zumindest können sich die Fans schon mal darüber freuen, dass die Filmreihe auf insgesamt 5 Teile angelegt ist. Es wird also auf jeden Fall einen dritten Teil geben. Zwar existiert noch kein Arbeitstitel, sodass bis jetzt nur von „Phantastische Tierwesen 3“ die Rede ist, aber dafür steht ein Termin für die Premiere fest: Der dritte Teil von „Phantastische Tierwesen“ wird am 20 November 2020 in die Kinos kommen!

Im zweiten Teil der „Phantastischen Tierwesen“ nimmt die Reihe merklich an Fahrt auf:

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen - HD-Trailer (Deutsch).

Was passiert in Phantastische Tierwesen 3?

Im ersten Teil wurde Newt Scamander eingeführt, der in seinem Koffer „Phantastische Tierwesen“ nach New York brachte. Im zweiten Teil stand er Albus Dumbledore zur Seite, um in Paris den rebellischen Zauberer Gellert Grindelwald zu bekämpfen.

Der dritte Teil wird vermutlich in einem anderen Land spielen und die Fans rätseln schon jetzt, welches das sein könnte. Als Hinweis wird ein Tweet der Autorin J.K. Rowling gesehen, die bereits 2016 nicht nur verriet, wie viele Teile es geben wird, sondern das auch in 5 unterschiedlichen Sprachen tat:

Die erste Sprache war englisch, die nächste Französisch – so wie die Reihenfolge der Länder in den bislang veröffentlichten Teilen. Nun wird spekuliert, ob die deutsche „Fünf“ an dritter Stelle bedeutet, dass „Phantastische Tierwesen 3“ in Deutschland oder Österreich spielt. Immerhin befindet sich Grindelwalds Schloss Nurmengard in Österreich. Der Regisseur David Yates hat in einem Interview ebenfalls verraten, dass jeder Teil in einem anderen Land spielen wird.

Der Kampf gegen Grindelwald wird vermutlich auch im dritten Teil die Handlung bestimmen. Welch Rolle darin Newt Scamander und seine „Phantastischen Tierwesen“ spielen, bleibt abzuwarten. Aber da diese Wesen dem Film den Namen geben, sollten sie auch wieder einen wichtige Part bekommen.

Laut J.K. Rowling werden wir auf alle Fälle Eulalie „Lally“ Hicks wiedersehen, die den amerikanischen Hogwarts-Abeleger leitet, die „Ilvermorny School of Witchcraft and Wizardry“.

Auf jeden Fall müssen sich J.K. Rowling und David Yates Mühe geben, denn schon der zweite Teil war bei Weitem nicht so erfolgreich wie der erste. Das mag daran liegen, dass die Filmreihe – im Gegensatz zu „Harry Potter“ – als Zielgruppe eher Erwachsene anvisiert. Außerdem haben die Filme keinen längeren Vorlauf durch eine Buchreihe, der eventuell auf die Filme neugierig macht.

Sobald wir weitere Meldungen oder auch Gerüchte über den Stand der Produktion haben, werden wir euch an dieser Stelle informieren.

Ihr habt alle acht "Harry Potter"-Filme in der Marathon Vorstellung im Kino gesehen und die Bücher liegen seit Jahren neben euch auf dem Nachttisch? Dann solltet ihr mit unserem Wissens-Quiz kein Problem haben.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung