Der finale Trailer zu „Planet der Affen: Revolution“ ist erschienen und dreht die Werbung für den Film, vor dem Kinostart am 7. August 2014, nochmal so richtig auf. Der Trailer trifft die richtige Stimmung und stellt uns ein actionreiches, spannendes Dystopie-Abenteuer vor.

 

Planet der Affen: Revolution - Fakten & News

Facts 

Trailer können uns natürlich massiv hinters Licht führen. In zumeist zwei Minuten Laufzeit können die besten Szenen verarbeitet und mit einem passenden Soundtrack unterlegt werden. Dennoch sind sie oftmals entscheidend für die finale Stimmung zum Film. Was der Trailer zu „Guardians of the Galaxy“ vor zwei Tagen vorgemacht hat, setzt der finale Beitrag zu „Planet der Affen: Revolution“ nun ebenfalls um:

"Planet der Affen: Revolution" - Finaler Trailer Englisch

Die passende Hintergrundmusik lässt eine dramatische Stimmung aufkommen, Caesars (Andy Serkis) Worte lassen noch einmal Hoffnung aufkeimen. Doch dann ist es vorbei mit dem Frieden zwischen Menschen und Affen. Dabei werden im Trailer zu „Planet der Affen: Revolution“ immer wieder epische, wie pathetische Szenen eingespielt, die insgesamt ein spannendes Ganzes ergeben. Malcolm (Jason Clarke) und Caesar versuchen zu vermitteln, Sturköpfe auf beiden Seiten (u.a. Gary Oldman) stellen sich quer. Und dann dreht der Trailer richtig auf...

Dabei könnten wir dem Trailer auch vorwerfen, er würde einige Szenen zu viel zeigen, immerhin bekommen wir einen doch recht eindeutigen Eindruck davon, wie die Dinge verlaufen. Argumente bezüglich dieser Diskussion lassen sich definitiv auf beiden Seiten finden. Nichtsdestotrotz weiß der finale Trailer die Vorfreude auf „Planet der Affen: Revolution“ gekonnt zu steigern!