Planet der Affen - Revolution: Clips mit Städte-Zerfall

Philipp Schleinig 1

Die tierische Dystopievorstellung wird weitergesponnen: Nach den Ereignissen in „Planet der Affen: Prevolution“ folgt natürlich die Revolution. Doch die Menschheit hat in „Planet der Affen: Revolution“ nicht nur mit den Primaten, sondern auch um ihr Überleben in zerstörten Städten zu kämpfen. Den Zerfall der Städte könnt ihr in folgenden Clips betrachten.

Planet der Affen - Revolution: Clips mit Städte-Zerfall

Am Ende von „Planet der Affen: Prevolution“ brachte der Schimpanse Caesar (Andy Serkis) seine Kameraden in einen nahe gelegenen Wald bei San Francisco, zehn Jahre später haben die Affen die Herrschaft übernommen. Der Krieg zwischen den Menschen und Affen scheint noch auszustehen, doch die Menschheit ist um den Großteil ihrer Mitglieder beraubt worden. Schuld ist der Virus ALZ-113, der einem infizierten Menschen das Leben kostet. Von diesen Bedingungen gebeutelt, versuchen die restlichen Menschen ihr Überleben zu sichern. Doch auch die Städte und sämtliche Infrastrukturen sind Opfer der Zerstörung und des Verfalls geworden.

In drei Clips zu „Planet der Affen: Revolution“, die die Veränderung der großen Städte New York, London und San Francisco zeigen, werden Concept-Zeichnungen benutzt, um uns die Auswirkungen deutlich zu machen. Demnach sieht so San Francisco aus…

"Planet der Affen: Revolution" - Clip Zerfall San Francisco.

… so New York City…

"Planet der Affen: Revolution" - Clip Zerfall New York.

… und so London.

"Planet der Affen: Revolution" - Clip Zerfall London.

Dabei ist in allen Clips das Zeichen von Caesars Revolution zu sehen: Es ist das Symbol des gebogenen Kreuzes , wie ihn das Dachbodenfenster, aus welchem Caesar im ersten Planet-der-Affen-Film geschaut hat, aufwies. Darüber hinaus zeigt der Verfall von London sehr gut, dass sich die Grippe weltweit ausgebreitet hat und auch an anderen Orten Kämpfe ausgefochten werden.

Wie die Concept-Bilder innerhalb des Clips auch sehr gut zeigen, wird „Planet der Affen: Revolution“ uns ein eindrucksvolles Bild der Dystopie präsentieren. Die Umwelt und deren Beschaffenheit wird im Film sicherlich eine große Rolle spielen. Zudem gibt es noch bessere Nachrichten: In den nächsten Tagen soll uns ein zweiter und längerer Trailer zu „Planet der Affen: Revolution“ erreichen, welcher uns hoffentlich einen noch besseren Einblick in den Film gewährt. Wer sich bis dahin allein auf Entdeckungstour begeben will, kann dies auf der offiziellen Seite zum Film recht eindrucksvoll tun.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung