„Planet der Affen: Revolution“ versucht im August nicht nur Zuschauer auch bei gutem Wetter in die Kinos zu locken, sondern sich auch gegen „The Expendables 3“ und „Guardians of the Galaxy“ zu behaupten. Nach einem genialen zweiten Trailer vor zwei Wochen gibt es nun neues Bildmaterial in diesem TV-Spot.

 

Planet der Affen: Revolution - Fakten & News

Facts 

Nachdem sich die Primaten in „Planet der Affen: Prevolution“ aus ihrer Unterdrückung durch die Menschen befreit haben, stehen sich beide Lager in „Planet der Affen: Revolution“ in feindlicher Haltung gegenüber. Während die Menschen die Affen für den für ihre Art tödlichen Virus verantwortlich machen, sinnt den Affen nach ihrer jahrelangen Knechtschaft nach Rache. Doch es gibt in Form von Malcolm (Jason Clarke) und dem Affen Caesar (Andy Serkis) noch Hoffnung, wie auch diesem TV-Spot (via Latino-Review) zu entnehmen ist:

"Planet der Affen: Revolution" - TV-Spot

Doch wer sich einmal mit der ursprünglichen Film-Reihe, die Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre in die Kinos kam, befasst hat, weiß, dass dieser Waffenstillstand nicht beibehalten wird. Auch das stellen der TV-Spot, aber auch schon die ersten beiden Trailer, in Aussicht. Während Malcolm und Caesar versuchen, Menschen und Affen unter friedlichen Umständen zusammenzubringen, gibt es auf jeder Seite Mitglieder (u.a. Gary Oldman), die die Vorherrschaft der eigenen Rasse anstreben.

Dazu: Seht hier den genialen zweiten Trailer zu „Planet der Affen: Revolution“

So wird der Titel „Planet der Affen: Revolution“ wohl zum Programm. Davon zeugten auch schon weitere Bilder, in denen die Menschen wie Sklaven von den mit Kriegsmalerei bemalten Affen abgeführt werden. Wir dürfen ab dem 7. August 2014 diese spannende Auseinandersetzung im Kino erwarten.

Philipp Schleinig
Philipp Schleinig, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?