Preacher: Staffel 4 offiziell bestätigt – Australien braucht einen Prediger

Thomas Kolkmann

Das Ende der dritten Staffel von „Preacher“ war klar darauf ausgelegt, dass die Serie weitergehen würde – nun hat der US-Sender AMC offiziell angekündigt, dass es auch eine vierte Staffel von „Preacher“ geben wird. Alles Wissenswerte zu „Preacher“ Staffel 4 erfahrt ihr hier.

Fans des etwas anderen Predigers können aufatmen. Nach einer ungewöhnlich langen Verhandlungsphase zwischen AMC, Sony und Lionsgate ist nun klar: Es wird eine vierte Staffel von „Preacher“ geben. Die Produktion wird dabei Anfang 2019 starten, wie AMC bekanntgab.

Während es vor und hinter der Kamera mit den Produzenten Seth Rogen, Evan Goldberg und Sam Caitlin sowie den Hauptdarstellern Daminic Cooper (Jesse), Joseph Gilgun (Cassidy) und Ruth Negga (Tulip) alles größtenteils beim Alten bleibt, wird die Kulisse komplett ausgetauscht. So wird die vierte Staffeln von „Preacher“ in Australien gedreht, wie Graham McTavish, der Heilige der Killer höchstpersönlich, auch nochmals über Twitter bestätigt:

Wann erscheint „Preacher“ Staffel 4?

Zwar ist die vierte Staffel von „Preacher“ nun offiziell angekündigt, ein konkretes Startdatum gibt es aber noch nicht. Durch die etwas längeren Verhandlungen zwischen AMC, Sony und Lionsgate und dem damit etwas nach hinten verschobenem Drehstart, könnte es sein, dass die vierte Staffel etwas länger auf sich warten lässt.

Die drei bisher veröffentlichten Staffeln sind zwischen Mai und Juni des jeweiligen Jahres an den Start gegangen. Ob es „Preacher“ Staffel 4 jedoch schafft, erneut pünktlich zur Mitte 2019 fertig produziert zu sein, ist eher fraglich. Aktuell rechnen wir mit dem Start eher zwischen dem späten dritten oder vierten Quartal 2019.

Wenn ihr bis dahin erst einmal etwas neuen Input benötigt, könnt ihr euch hier die spannendsten Serien-Starts im Jahr 2019 anschauen:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Neue Serien 2019: Die aufregendsten TV- & Streaming-Neuheiten.

„Preacher“: Wie steht es um Staffel 4?

Ohne zu viel vom Ende der dritten Staffel zu spoilern: Uns steht ein Krieg bevor und die christliche Geheimorganisation hat sich einen der wichtigsten Mitstreiter von Jesse geschnappt. Es schreit also geradezu nach einer Fortsetzung. Aber es wurden auch schon Serien mit weit größeren Cliffhangern einfach abgesetzt, wenn sie für das Produktionsunternehmen oder den Vertreiber nicht mehr lukrativ genug waren.

Die Einschaltquoten der US-Premiere auf AMC sind über die vergangenen drei Staffeln gesunken. Während die erste Staffel noch durschnittlich stets über 1,5 Millionen Zuschauer (Quelle) vor den Fernseher bringen konnte, waren es bei Staffel 2 nur noch knapp über 1 Million (Quelle). Mit „Preacher“ Staffel 3 bewegten sich die Quoten dann „nur noch“ durchschnittlich bei etwas über 800.000 Zuschauern (Quelle).

Diese abnehmende Kurve befindet sich jedoch im gewöhnlichen Rahmen. Im Gegensatz zu vielen anderen Serien, konnte die dritte Staffel zum Ende hin sogar wieder Zuschauer gewinnen. So knackte das Staffelfinale der letzten Season sogar wieder die Millionen-Marke. Dazu sollte man nicht außer Acht lassen, dass „Preacher“ auch abseits des US-Marktes in vielen Ländern enthalten ist und hier ebenfalls Erfolge verzeichnen kann.

Die Kritiker- und Nutzersignale sind ebenfalls bei der Entscheidung für eine Fortsetzung relevant. Aber auch hier kommt „Preacher“ nach drei Staffeln mit einer Metacscore von 76 und einer User-Score von 7,8 sehr gut weg. Und zuletzt sei noch erwähnt, dass es in der insgesamt 76 Ausgaben langen auch noch genug Stoff gibt, den man in der Serie verarbeiten könnte.

Wie schaust du Filme & Serien?

Dank Streamingsdiensten ist man heutzutage nicht mehr auf das lineare Fernsehprogramm und die ständigen Serien-Wiederholungen der TV-Sender angewiesen. Die lange Zugfahrt lässt sich mit einem Film auf dem Smartphone verkürzen. Und durch die immer erschwinglicheren Preise und bessere Lampenlebensdauer können sich heute auch immer mehr Leute mit einem Beamer den Traum vom Heimkino erfüllen. Wir fragen die GIGA-Community deshalb: Wie schaut ihr Filme und Serien?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Future Man Staffel 2: Die Fortsetzung kommt - aber wann?

    Future Man Staffel 2: Die Fortsetzung kommt - aber wann?

    Als „Vorweihnachts-Filme“ startete Amazon Prime am 14. Dezember die Serie „Future Man“. In den 13 Episoden spielt der „Tribute von Panem“-Star Josh Hutcherson einen Hausmeister, der Besuch aus der Zukunft bekommt. Eine zweite Staffel von „Future-Man“ wurde inzwischen bestätigt – hier alle Infos.
    Marco Kratzenberg
  • Zurück in die Zukunft 4: So sieht es mit einer Fortsetzung aus

    Zurück in die Zukunft 4: So sieht es mit einer Fortsetzung aus

    Seit Jahren kursieren Gerüchte um ein mögliches „Zurück in die Zukunft 4“, genauso hartnäckig wird aber eine Fortsetzung von allen Beteiligten dementiert. Angeblich soll Michael J. Fox im Sommer den vierten Teil von „Zurück in die Zukunft“angekündigt haben. Was ist an den Gerüchten dran? Und worauf können Fans zurückgreifen, wenn es um die Fortsetzung der Geschichte geht?
    Martin Maciej 5
  • The Punisher Staffel 2: Start im Januar 2019 – Stream, Handlung, Cast & mehr

    The Punisher Staffel 2: Start im Januar 2019 – Stream, Handlung, Cast & mehr

    Die Marvel-Serie über den Rächer „The Punisher“ feierte am 17. November 2017 Premiere auf Netflix. Die düstere Antwort auf Superhelden in bunten Kostümen lässt nach ihren 13 Episoden genügend Spekulationen für eine Fortsetzung. Wie nun fest steht: Jon Bernthal kehrt Anfang 2019 als Frank Castle zurück. Alles zum Cast, der Handlung und vieles mehr zu „The Punisher“ Staffel 2 erfahrt ihr hier.
    Thomas Kolkmann 5
* gesponsorter Link