Hollywood weilt weiter im Reboot-Wahn. Während aktuell weibliche Ghostbusters im Kino gegen böse Geister kämpfen soll ein weiterer Kinohit aus den 1980er Jahren seinen Weg zurück auf die Leinwand finden. Nun sind erste Gerüchte aufgetaucht, die einen Hinweis darauf geben, wer in  „Predators“ die Hauptrolle von Arnold Schwarzenegger übernehmen soll. Wir versorgen euch mit den nötigen Informationen zum Reboot. 

In „Terminator: Genisys“ kehrte Arnold Schwarzenegger höchstpersönlich zu seiner berühmtesten Rolle zurück, den Elite-Soldaten Dutch Schaefer aus „Predator“ wird er allerdings allem Anschein nach nicht noch einmal im Kino verkörpern. Es ist zwar nicht völlig ausgeschlossen, dass der Governator auch diesem Film einen späten Besuch abstatten wird, dennoch gehen wir davon aus, ein frisches Reboot mit völlig neuem Cast zu Gesicht zu bekommen.

Arnold Schwarzenegger in Predator
Spielte in "Predator" als Major Schaefer eine seiner ikonischsten Rollen: Arnold Schwarzenegger © 20th Century Fox

Predator-Reboot: James Franco soll Arnold Schwarzenegger beerben

Bislang steht nur Regisseur Shane Black definitiv fest, über den Cast zu „Predators“ gibt es derzeit noch keine bestätigten Neuigkeiten. Allerdings verdichten sich aktuell die Gerüchte, dass James Franco eine Hauptrolle in dem für März 2018 erwarteten neuen „Predator“-Film übernehmen soll.

In Sam Raimis „Spider-Man“-Adaption gelang James Franco in der Rolle des Harry Osborn der Durchbruch. Dann folgte eine schiere Flut an Engagements in so unterschiedlichen Filmen wie „Planet der Affen: Prevolution“ oder “ Spring Breakers“. Nun könnte also eine Hauptrolle in „Predators“ zur üppigen Biographie hinzukommen.

James Franco als Harry Osborn
James Franco als Harry Osborn © 20th Century Fox

Eure Erinnerungen an den ersten „Predator“-Film aus dem Jahr 1987 könnt ihr in folgendem Trailer auffrischen:

Predator Trailer

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.