Pretty Little Liars Staffel 6: Wer ist "A"? - Geheimnis endlich gelüftet! Achtung: SPOILER!!!

Daniel Schmidt 17

Ganze sechs Staffeln und zehn Folgen mussten Fans der US-amerikanischen Guilty-Pleasure-Serie „Pretty Little Liars“ warten, bis das große Geheimnis endlich gelüftet wurde. Seit der letzten gelaufenen Episode ist nun klar, wer Aria Montgomery, Spencer Hastings, Emily Fields, Hanna Marin und schlussendlich auch Mona Vanderwaal und Alison DiLaurentis gequält hat. Achtung - ab hier gibt es massive Spoiler zu Pretty Little Liars!

Video: Alle Infos zu Pretty Little Liars Staffel 6 & 7

Pretty Little Liars: Staffel 6 & 7.

Pretty Little Liars Staffel 6: Wer ist A?

Schon in der Pause zwischen der fünften und der sechsten Staffel von Pretty Little Liarswar angekündigt worden: In Staffel 6 wird alles aufgelöst. Dieses Versprechen wurde bereits ganz am Anfang teilweise aufgelöst als Ara, Hanna, Spencer, Emily, Mona und ihre neue Freundin Sara aus „A“s Bunker entkamen.

Die kluge Spencer entschlüsselte eine Reihe von Hinweisen und entdeckte, dass der wahre Name von A Charles sein muss. Schnell stand außerdem fest, dass Charles ein DiLaurentis, also der Bruder von Alli und Jason sein muss. Doch es gab nur ein Problem: Charles war schon lange tot! Nachdem er als Kind versuchte hatte, die neugeborene Allison in der Badewanne zu ertränken, war er von seinen Eltern in die Nervenheilanstalt Radley eingeliefert worden. Dort soll er als Teenager gestorben sein.

Wie sich herausstellte, war Charles Tod jedoch nur von seiner Mutter inszeniert. Bei Nachforschungen über ein mysteriöses Stipendium, welches Hanna unerwarteterweise erhalten hatte, stießen sie und Spencer dann auch schnell auf einen Mann, der der gesamten Familie DiLaurentis wie aus dem Gesicht geschnitten war.

Pretty Little Liars Staffel 6: Wer ist A? - Die Auflösung

Doch da hatten sich die Mädchen gewaltig geschnitten. Denn auf dem Abschlussball, auf den A Allison gelockt hatte, trat der wahre A auf und enthüllte seine Identität gegenüber seiner Schwester und damit auch dem Publikum.

Pretty Little Liars Staffel 6 & 7: Alle Infos zu den letzten beiden Seasons

A ist und war die ganze Zeit CeCe Drake - Allisons ehemalige beste Freundin!

Die als Charles geborene CeCe wollte Allison als Baby gar nicht ertränken, sondern sie nur baden, weil das Baby weinte. Ihrer Vermutung nach nutzte Mr. DiLaurentis den Unfall aus, um seinen Sohn loszuwerden, der schon als Kleinkind Interesse an Frauenkleidern zeigte. Zu dem Zeitpunkt, als Charles für tot erklärt wurde, bekam der inzwischen in Radley verrückt gewordene Junge eine Geschlechtsumwandlung und wurde zu CeCe Drake. Gequält von dem Verrat seiner Familie und getrieben von dem Wunsch, Allison wieder als Püppchen zu haben, machte sie es sich fortan zur Aufgabe, ihre Schwester und deren Freundinnen, die den Platz in Allis Leben einnahmen, den sie für sich selbst wollte, zu quälen!

Jetzt noch mal die Story von Anfang an genießen mit Staffel 1 zum günstigen Preis:

Pretty Little Liars Staffel 6 Episode 11 - Promo Trailer.

Zum Abschluss der Episode dann noch eine dicke Überraschung! Die Serie ist keinesfalls vorbei. In der Winter Seasonhälfte springt die Handlung ganze fünf Jahre in die Zukunft. Die ersten paar Sekunden davon sind am Ende der Folge bereits zu sehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Disney+ Streamingdienst: US- und Deutschland-Start, Preise, Serien und Filme

    Disney+ Streamingdienst: US- und Deutschland-Start, Preise, Serien und Filme

    Die Walt Disney Company ist schon lange nicht mehr nur die große Trickfilmschmiede aus Los Angeles. Zu dem riesigen Medienkonzern gehören unter anderem auch Pixar, Lucasfilm, die Marvel Studios und 21st Century Fox. Mit dem vielfältigen Angebot könnte man natürlich auch seinen eigenen Streamingdienst ins Leben rufen, und genau das ist mit „Disney+“ auch für 2019 geplant.
    Thomas Kolkmann 2
  • Disney+: Auf diesen Geräten wird der Streamingdienst laufen

    Disney+: Auf diesen Geräten wird der Streamingdienst laufen

    Der Start des neuen Streamingdienstes Disney+ steht in den USA, Kanada und den Niederlanden bevor. Nun hat das „Haus der Maus“ bekanntgegeben, auf welchen Geräten der Video-on-Demand-Dienst zum Start laufen wird. Natürlich können bis zum etwas späteren Deutschland-Start noch weitere Hardware hinzukommen, aber schon jetzt sollte fast jeder ein Gerät zuhause haben, mit dem er Disney+ nutzen kann.
    Thomas Kolkmann 1
* Werbung