Diese herausgeschnittene Szene hätte Prometheus noch besser gemacht

Marek Bang 3

2012 stattete Altmeister Ridley Scott  seinem eigenen Meilenstein „Alien“ mit dem Prequel „Prometheus“ einen gelungenen Besuch ab und erweiterte das Science-Fiction-Franchise um einen würdigen Nachklapp, bei dem natürlich auch nicht immer alles perfekt lief. Jetzt ist eine aus dem Film herausgeschnittene Szene aufgetaucht, die  sich mit dem mutierten Fifield beschäftigt und den verseuchten Wissenschaftler CGI sei Dank ein wenig anders aussehen lässt, als es im Kino noch der Fall war. Wir finden diese Version ja noch besser als die schlussendlich verwendete, sodass wir euch das Video natürlich nicht vorenthalten möchten. Viel Vergnügen! 

Diese herausgeschnittene Szene hätte Prometheus noch besser gemacht
Bildquelle: © 20th Century Fox.

Ridley Scotts „Alien“ aus dem Jahr 1979 ist natürlich längst ein Klassiker des Science-Fiction-Kinos. Während wir aktuell dem Regisseur Neill Blomkamp die Daumen drücken, dass es mit seinen Plänen klappt, Ellen Ripley in „Alien 5“ noch einmal auf die Leinwand zu hieven, ist auf der opulenten Blu-ray-Version von „Prometheus“ eine Szene aufgetaucht, die das Prequel näher an das „Alien“-Franchise rückt.

  Neill Blomkamp und sein Herzensprojekt Alien 5 - alle Infos

Dieser Hybrid aus dem Wissenschaftler Fifield  alias Sean Harris und einem  Xenomorphen entstand am Rechner der CGI-Abteilung hinter der Kamera und hat es durchaus in sich, wie ihr in folgendem Video sehen könnt. Aber Vorsicht, das gezeigte Material ist nicht unbedingt für schwache Nerven geeignet:

Prometheus – Fifield CGI Alternate Scene

Was meint ihr? Ist diese Version besser als die aus dem veröffentlichten Film? Wir freuen uns auf eure Meinung in den Kommentaren!

Im nächsten Jahr widmet sich Ridley Scott übrigens wieder seinem Sci-Fi-Franchise und setzt den ersten „Prometheus“-Film mit „Alien: Covenant“ fort. Hierbei handelt es sich ausdrücklich nicht um das „Alien“-Projekt von Neill Blomkamp, das die Ereignisse nach „Aliens“ neu definieren soll, sondern um ein weiteres Prequel. Der Kinostart ist bislang auf den 24. August 2017 datiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link