Ratatouille 2: Kommt eine Fortsetzung von Ratatouille ins Kino?

Kristina Kielblock

Ratten stehen zwar in dem Ruf, fast alles zu fressen, aber sie haben ungeheuer feinsinnige Geschmacksnerven. Aus dieser Tatsache hat Pixar eine zauberhafte Tiergeschichte entwickelt: Ratatouille. Wie aber schon lange bekannt ist, macht die Animationsfilmschmiede keine weiteren Teile von Erfolgsfilmen, nur um sie zu machen. Das Studio hat Geduld und Anspruch - entscheidend ist, ob es eine neue gute Story gibt. 

Ratatouille Original 2007 Trailer.
Was Sequels angeht agiert Pixar schon immer mit großer Bedacht. Solange es keine zündende Idee für eine neue Story gibt, wird auch nicht auf Teufel komm raus an einer Fortsetzung gearbeitet. Aber in jüngster Zeit wurden ja schon einige Fortsetzungen bestätigt und deren Kinostarttermine bekannt gegeben. Nach 15 Jahren Abstinenz wird es somit ein unerwartetes Wiedersehen mit der Familie Parr in Die Unglaublichen 2 geben, die Spielzeuge kommen in Toy Story 4 zurück und Lightning McQueen kann in Cars 3 wieder über die Route 66 bzw. 99 rasen. Aus diesem Grund sollte auch kein Fan die Hoffnung auf eine weitere Geschichte mit der hochsympathischen Ratte Rémy frühzeitig aufgeben: Die Fortsetzung kommt wahrscheinlich genau dann, wenn niemand mehr mit ihr rechnet.

zur zeit ist noch keine fortsetzung mit der niedlichen ratte in planung

Ratatouille 2: Kehrt die Feinschmecker-Ratte zurück auf die Leinwand?

Abgesehen von Pixar, die sich gerne länger zieren, bis sie sich zu einer Fortführung von Erfolgsfilmen entscheiden können, ist in diesem Fall auch das Publikum gespaltener Ansicht. Während die einen sich dringend eine neue Geschichte mit Rémy wünschen, sind die anderen der Ansicht, dass die Geschichte rund war und ein wunderbares Ende gefunden hat. Das stimmt auch ganz gewiss und von daher ist es auch sehr gut, dass Pixar sich den Sequels sehr entspannt annimmt und die gute Story in der Vordergrund stellt.

Ratatouille

Wir erinnern uns: Am Ende eröffnen Linguini und Colette mit Rémy ein Bistro mit dem Namen „La Ratatouille“, das von Anfang an sehr gut läuft. Colette und Rémy kochen und Linguini ist auf Rollschuhen im Service tätig. Zusätzlich gibt es einen entzückenden Speisegastraum extra für Ratten. Das war wirklich ein Happy End und eigentlich möchte man auch gar nicht, dass Rémy aus dieser sicheren und angenehmen Existenz hinaus ins wilde Leben muss und ein womöglich unangenehmes Abenteuer bestehen soll.

Brad Bird war der Regisseur von Ratatouille, das vor einiger Zeit - ebenso wie sein Werk The Incredibles - in einer 3D-Version erschienen ist. Da die Fortführung von Die Unglaublichen inzwischen fest bestätigt und der Kinostart auf 2019 terminiert wurde, ist es ja nicht unmöglich, dass auch Ratatouille 2 einst Wirklichkeit werden könnte.

ratatouille gibt es auch als videospiel für viele plattformen

Vielleicht kann Pixar ja ansonsten zum Trost für die Fans der talentierten Ratte einige famose Kurzfilme anfertigen - Rémy bekommt eine große Kochshow im TV zum Beispiel. Vielleicht ist es aber auch wirklich besser, eine sehr schöne Geschichte als solche stehen zu lassen und im Herzen, sowie auf DVD zu bewahren. Falls es euch entgangen sein sollte: Ihr könnt und zwar auf diversen Plattformen.

Bilder: © Pixar / Disney

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung