Der Action-Thriller „Ruhet in Frieden“ basiert auf dem Roman “A Walk Among The Tombstones“ von Lawrence Block. In der Verfilmung übernimmt Liam Neeson die Hauptrolle eines abgehalfterten Polizisten, der in eine verrauchte Bar hineinspaziert und sich am helllichten Tag erst einmal zwei Schnäpse genehmigt. Plötzlich wird die Bar von einer Gangster-Bande überfallen und da der Abzugfinger locker sitzt, eröffnet er natürlich sofort das Feuer, wobei leider ein kleines Malheur passiert.
Acht Jahre später, im Jahre 1999, hat Matthew Scudder (Liam Neeson) den Dienst quittiert und auch dem Alkohol entsagt. Um irgendwie über die Runden zu kommen, arbeitet er als Privatermittler ohne Lizenz. Eines Tages bittet der Drogendealer Kenny (Dan Stevens) den raubeinigen Ermittler um Hilfe, denn seine Frau wurde entführt und brutal ermordet, obwohl der gute Kenny ganze 400.000 Dollar an Lösegeld zahlte.
 

Ruhet in Frieden - A Walk Among The Tombstones

Facts 
Ruhet in Frieden - A Walk Among The Tombstones
Nach anfänglichen Zweifeln, ob der Gangster nicht eigentlich nur auf blutige Rache aus ist, übernimmt Scudder den Fall, welcher ihn geradewegs in die düstere New Yorker Unterwelt katapultiert. Schnell muss er feststellen, dass es sich bei dieser Tat bei weitem nicht um einen Einzelfall handelt, sondern die Täter immer wieder nach dem gleichen Muster vorzugehen scheinen und dabei eine Freude am Töten entwickelt haben. Schnell wird der Fall eine viel größere Nummer als eigentlich gedacht, doch Scudder fackelt nicht lange und muss bei seinen Ermittlungen schnell selbst die Grenzen des Gesetzes überschreiten, während die Täter schon das nächstes Opfer ins Visier nehmen.
“Ruhet in Frieden“ ist ein klassischer Old-School-Thriller, der sich voll und ganz auf zwei Komponenten konzentriert: Seinen charismatischer Hauptdarsteller Liam Neeson und die atmosphärischen Impressionen aus der verregneten Stadt New York.

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Ruhet in Frieden - A Walk Among The Tombstones von /5 basiert auf Bewertungen.