1 von 16 © © Polyband

Achtung: Spoiler zu allen Staffeln von „Sherlock“ folgen!

Als ich zum ersten Mal von „Sherlock“ hörte, war ich sehr skeptisch, was die Serien-Idee anging. Den berühmtesten Detektiv in der Moderne ermitteln lassen? Kann das funktionieren? Als großer Fan der Sherlock-Holmes-Geschichten von Sir Arthur Conan Doyle gefiel mir halt auch immer das Ermitteln im viktorianischen England. Sherlock mit Smartphone und Internet also? Ich ließ mich erst spät - will heißen, nach der Veröffentlichung der zweiten Staffel - auf „Sherlock“ ein und war nach fünf Minuten angefixt.

Sherlock-Quiz: Teste dein Wissen über Holmes, Watson und Co.

Seither habe ich alle drei Staffeln von „Sherlock“ mehr als einmal gesehen und könnte sie auch immer wieder von vorne beginnen. Das Storytelling, die Charaktere, die Adaptionen und Anspielungen - all das ist den Serien-Schöpfern Mark Gatiss und Steven Moffat großartig gelungen! Und so widmen wir uns heute mal den besten Momenten aus „Sherlock“, um die Erinnerungen aufzufrischen oder darin zu schwelgen.

Wer nun denken mag, dass lediglich neun Folgen von „Sherlock“ nicht viel Potenzial bieten, liegt gewaltig daneben. Jede Folge ist voll von wunderbaren Sequenzen, sodass ich mich in dieser Auswahl auf 15 „Sherlock“-Momente beschränken musste. Am Ende dieser Bilderstrecke angekommen, stellt sich dann nur noch die Frage: Wann kommt eigentlich Staffel 4? Und wo kann man die anderen Staffeln gucken? Für letzteres haben wir zumindest eine Antwort:

Wenn ihr, wie wir, gerne in Erinnerungen zu Serien schwelgt, dann können wir euch noch folgendes anbieten:

Als Fan der Serie kann ich euch zudem noch die „Sherlock“-Trivia und Fun-Facts empfehlen!

Die 15 besten Sherlock-Momente

Das erste Treffen - Watson und Holmes (Staffel 1, Folge 1)

Eine kleine Anekdote: Als ich mir „Sherlock“ zum ersten Mal auf Englisch ansah, fehlten die Untertitel. Kein Problem, dachte ich und fing mit Folge 1 an. Als jedoch diese hier angesprochene Szene kam, drückte ich auf Pause, zog meine Jacke an, fuhr in das nächste Elektronikgeschäft und kaufte mir beide Staffeln von „Sherlock“ umgehend. Denn in der ersten Begegnung von Sherlock (Benedict Cumberbatch) und John Watson (Martin Freeman) kamen zugleich die deduktiven Fähigkeiten von Holmes zum Tragen, die mich sprachlos zurückließen.

Noch besser wird es dann sogar, als Sherlock auf der Fahrt zum ersten Tatort erklärt, wie er auf die Rückschlüsse gekommen ist und Watson ihn zumindest in einer Sache korrigieren muss.