Sherlock Special 2015: Steven Moffat löst Rätsel um Spezialfolge

Jan-Thilo Caesar

Um uns die Wartezeit auf die vierte Staffel von „Sherlock“ zu verkürzen, erscheint im Dezember ein Special, in dem eine vom Kanon unabhängige Geschichte erzählt wird. Den ersten Hinweis, wie genau das aussehen könnte, gab ein Bild vom Ermittler-Duo im altmodischen Zwirn. Jetzt verrät Serien-Erfinder Steven Moffat endlich konkrete Details.

Sherlock Special 2015: Steven Moffat löst Rätsel um Spezialfolge
Bildquelle: © BBC.

Das erste offizielle Bild vom „Sherlock“-Special zeigt die beiden Darsteller Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in ungewohnter Montur und sorgte damit für reichlich Verwirrung und Spekulation. Sherlock Holmes mit Mütze und Pfeife ist an sich kein ungewöhnlicher Anblick, doch zum modernen Kontext, in dem die BBC-Serie überlicherweise eingebettet ist, passt der Old-School-Look nicht wirklich. Die ersten Setfotos bestärkten unseren ersten Verdacht: Für das Special, das wahrscheinlich um Weihnachten 2015 herum ausgestrahlt wird, geht es ins viktorianische London.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die besten Sherlock-Momente: 15 überragende Szenen der Serie.

In einem Interview mit Entertainment Weekley bestätigte Serien-Schöpfer Steven Moffat nun das Setting im viktorianischen London und verriet weitere Details über die 90-minütige Spezial-Episode:

Das Special ist eine eigenständige Sache. Wir hätten unsere Geschichte so nicht umsetzen können, wenn wir nicht dieses Special gemacht hätten. Es gehört nicht zu den drei Episoden der neuen Staffel. Also mussten wir die Story – wie wir kaum verheimlichen konnten – in der viktorianischen Epoche ansiedeln. Mark und ich wollten das machen, aber es musste ein Special werden, eine seperate und eigentständige Folge. Es ist eine eigene kleine Welt.

Es wird eine heiße Weihnacht, denn abgesehen vom Sherlock-Special kommt diesen Dezember auch “Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ in die Kinos, weswegen sich andere Filme, wie zum Beispiel „Inferno“ mit Tom Hanks, erstmal gar nicht mehr auf die Leinwand trauen und direkt auf nächstes Jahr verschoben werden. Die kalte Jahreszeit verbringt man also am besten mit langen Abende vor dem heimischen Fernseher, auf Staffel 4 von „Sherlock“ müssen wir uns allerdings noch bis 2016 gedulden.

Sherlock Quiz: Wie gut kennt ihr die Serie?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link