Shining

Martin Beck

„Shining“ stellt längst einen geschätzten Klassiker des Horrorgenres dar, selbst wenn 1980, als der Film erschien, die Reaktionen noch vorzugsweise negativ ausfielen. Regisseur Stanley Kubrick hat sich von der literarischen Vorlage von Stephen King zu weit entfernt, hieß es damals vor allem - was dem Film tatsächlich nur mäßigen Erfolg einbrachte und erst im Laufe der Jahre, forciert durch Filmfestivals und diverse Heimkino-Veröffentlichungen, die verdiente Anerkennung ermöglichte. „Shining“ ist ein raffiniert inszenierter, markanter Nervenschocker, der inzwischen eine stattliche Fangemeinde besitzt und in jeder Top-irgendwas-Liste mit allergrößter Sicherheit einen vorderen Platz belegt.

Die Handlung dreht sich um den ehemaligen Lehrer Jack Torrance (Jack Nicholson), der mit seiner Frau Wendy (Shelley Duvall) und seinem Sohn Danny (Danny Lloyd) in die bergige Abgeschiedenheit Colorados reist, um hier im über den Winter geschlossenen Overlook-Hotel als Hausmeister zu fungieren. Schon bald nach der Ankunft hat der hellsichtige Danny, der in regem Kontakt mit einem imaginären Freund namens Tony steht, seltsame Erscheinungen und wird vom spirituell begabten Hotelkoch Dick Hallorann (Scatman Crothers) als kleiner Seelenverwandter erkannt. Schleichend entsteht eine fatale Dynamik, die Jack schließlich zum wahnsinnigen Feind seiner eigenen Familie mutieren lässt.

Entlang einer stimmigen, rasant spannend ansteigenden Dramaturgie hat Stanley Kubrick mit „Shining“ einen verstörend-beunruhigenden Horrorfilm geschaffen, dem es rasch gelingt, den Zuschauer in seinen Bann zu reißen. Kameramann John Alcott, der zuvor schon „“ (1971) und „“ (1975) mit Stanley Kubrick gedreht hatte, legt hier eine Meisterschaft von effektvollen Bildern und Kompositionen hin, die filigranes, ausgereiftes Filmkunsthandwerk repräsentiert. Doch zuallererst ist es äußerst engagiert loslegende Schauspieler Jack Nicholson, der hier mit seinem schockierend beeindruckenden Spiel dominiert und diesem Film mit wild-wahnsinnigem Gebaren vehement einen unverwechselbaren Stempel aufdrückt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Film

Alle Artikel zu Shining

  • Die besten Sommerfilme: Diese frostigen Werke kühlen euch ab

    Die besten Sommerfilme: Diese frostigen Werke kühlen euch ab

    Wer die letzten Tage in Deutschland nicht gerade komatös verbracht hat, dürfte in den Genuss von spritzigen 35° Celsius gekommen sein. An Seen und in Freizeitbäder zu fahren, kann jeder. Der wahre Überlebenskünstler verbringt die Zeit im heimischen Gemach und darf sich mit den frostigsten Sommerfilmen, die wir hier zusammengetragen haben, abkühlen.
    Philipp Schleinig 1
  • Nacktes Kino: Die besten Nacktszenen der Filmgeschichte - Sexy, lustig, grauenvoll

    Nacktes Kino: Die besten Nacktszenen der Filmgeschichte - Sexy, lustig, grauenvoll

    Megan Fox und Kelly Brook mögen über eine als attraktive geltende Körperstatur verfügen, ihr Beitrag zu Filmgeschichte kann aber zweifelsohne als relativ überschaubar bezeichnet werden. Das Zusammenspiel von nackter Haut und Zelluloid wird dieser Tage ja ohnehin ein bisschen zu eng geführt. Vermag doch das Kino zum Thema unbekleideter Menschen deutlich mehr zu sagen, als einem die Suchergebnisse im Internet so nahelegen...
    Tobias Heidemann 1
  • News der Woche: Lady Gaga zu Gast im American Horror Story Hotel

    News der Woche: Lady Gaga zu Gast im American Horror Story Hotel

    „American Horror Story“ ist sicherlich eine der aktuell angesagtesten Grusel-Serien auf dem Markt und weltweit freuen sich Millionen von Fans auf die fünfte Staffel der Horror-Serie. In dieser Woche gab es dann den ersten Hinweis, in welchem Setting Staffel 5 von „American Horror Story“ angesiedelt sein wird. Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch die Quelle der News, denn niemand Geringeres als Lady Gaga hat...
    Marek Bang 1
  • Gotham Staffel 1: Seht den Joker in der neuen Promo

    Gotham Staffel 1: Seht den Joker in der neuen Promo

    Diese Woche startet das Batman Prequel „Gotham“ endlich auch im deutschen Free-TV. In den bisher in den USA gesendeten Folgen, konnten aufmerksame Zuschauer bereits einen jungen Pinguin, die kindliche Catwoman und natürlich auch Bruce Wayne bewundern. In der Promo zur kommenden 16. Folge gibt es jetzt die ersten Bilder eines jugendlichen Jokers zu sehen.
    Daniel Schmidt 8
  • Weird Wednesday: Die 10 bizarrsten Filmküsse

    Weird Wednesday: Die 10 bizarrsten Filmküsse

    Immer wieder Mittwochs wird es verrückt bei GIGA, wenn wir euch eine etwas andere Topliste präsentieren. Diese Woche was Schauriges. Nein, kein Horror. Also nicht im eigentlichen Sinne. Hier sind die zehn bizarrsten Filmküsse
    Daniel Schmidt 1
  • Selten so gelacht: Hell No ist der erste Horror-Film ohne Klischees

    Selten so gelacht: Hell No ist der erste Horror-Film ohne Klischees

    Sie gehören gevierteilt, eingeäschert und rituell in eine fremde Dimension verbannt. Die Horrorfilm-Klischees. Immer wenn sich die Protagonisten eines Horrorstreifens lieber für eine saublöde Aktion entscheiden, anstatt wie rational denkende Individuen zu handeln, dann haben wir es mit diesen grauenvollen Genrekonventionen zu tun. Horror-Klischees tun richtig weh und zwar nicht nur den Opfern, die in der nächsten...
    Tobias Heidemann
* Werbung