Kinocharts: Spy stark & Entourage enttäuscht an einem lauen Kinowochenende

Christoph Koch 2

Das Sommerwetter zeigt erste Wirkungen, denn nicht nur in den USA blieben viele Besucher dem Kino fern, sondern auch in Deutschland hat das Kino mit sommerlichen Temperaturen zu kämpfen. Der neuen Nummer 1 in den deutschen und amerikanischen Kinocharts kann das jedoch herzlich egal sein! 

Kinocharts: Spy stark & Entourage enttäuscht an einem lauen Kinowochenende
Bildquelle: ©Twentieth Century Fox of Germany.

Während es dem Neustart „Entourage“ an den Kinokassen nicht gelang, die glorreichen Tage der HBO-Erfolgsserie wieder aufleben zu lassen, feierte Melissa McCarthy mit „Spy – Susan Cooper Undercover“ einen kleinen Überraschungserfolg. Die Undercover-Komödie konnte sich am ersten Wochenende mit 30 Millionen US-Dollar die Spitzenposition der US-Kinocharts sichern. Damit ist „Spy“ für Regisseur Paul Feig ein weiterer Erfolg an den Kinokassen, auch wenn der Film ein klein wenig hinter den Erwartungen zurückblieb, hofften die Verantwortlichen doch auf ein 35-Millionen-US-Dollar-Startwochenende.

Der weitere Neustart „Entourage“ muss sich dagegen mit 10,4 Millionen US-Dollar mit dem vierten Platz begnügen. Auch wenn die Leinwandadaption der Serie nicht besonders kostspielig war, hoffte man bei Warner Bros. und HBO Films dennoch, dass „Entourage“ mindestens mit 20 Millionen US-Dollar aufwarten könne.

Der Erdbeben-Katastrophenfilm „San Andreas“ mit Dwayne ‚The Rock‘ Johnson muss zwar die Spitzenposition der letzten Woche abgeben, platziert sich an seinem zweiten Wochenende aber mit weiteren 26,4 Millionen US-Dollar an Position zwei. Weltweit konnte der Film schon 287,1 Millionen US-Dollar einspielen, womit wohl niemand gerechnet hätte.

Zum Start von Spy – Susan Cooper Undercover: Gewinnt eine mobile Soundanlage BOOMSTER von Teufel

Der dritte Neustart in den USA war „Insidious 3“, welcher jedoch nicht an den Erfolg der beiden Vorgänger-Teile heranreichen konnte und am Startwochenende mit 23 Millionen US-Dollar nur den dritten Platz belegt. Die Top 5 der US-Kinocharts wird von dem immer noch sehr erfolgreichen „Mad Max: Fury Road“ abgerundet, der weltweit jetzt schon über 300 Millionen US-Dollar einspielte.

Kinocharts Deutschland

Das warme Sommerwetter am Wochenende sorgte in Deutschland nicht unbedingt für volle Kinosäle und so gelang es nur der neuen Nummer 1, „Spy – Susan Cooper Undercover“, mit 120.000 Zuschauer sechsstellige Besucherzahlen zu schreiben. „Taffe Mädels“ war vor zwei Jahren beinahe identisch mit 120.000 Zuschauern gestartet.

Auch „San Andreas“ bekam das gute Wetter deutlich zu spüren und büßte beinah 50% der Zuschauer ein. Nur noch 90.000 Zuschauer lockte der Katastrophenfilm in die Kinos und sichert sich damit immerhin noch Platz 2 der deutschen Kinocharts. Dahinter macht es sich der Horrorfilm „Poltergeist“ gemütlich, der 60.000 Besucher für sich gewinnen konnte.

„Pitch Perfect 2“  hatte am vierten Wochenende mit 70.000 Besuchern zwar etwas höhere Zuschauerzahlen zu verzeichnen, spielte aber nur 535.000 Euro ein, wodurch er sich nur auf Platz vier wiederfindet. „Mad Max: Fury Road“ begeistert weiterhin die deutschen Zuschauer und beschließt die Top fünf mit 45.000 Besuchern.

Spy - Susan Cooper undercover - Melissa McCarthy im Interview mit GIGA Film.

Kinocharts USA & Deutschland Übersicht

USA:

  1. “Spy - Susan Cooper Undercover“ (30 Millionen US-Dollar)
  2. “San Andreas“ (26,4 Millionen US-Dollar)
  3. “Insidious 3“ (23 Millionen US-Dollar)
  4. “Entourage“ (10,4 Millionen US-Dollar)
  5. “Mad Max: Fury Road“ (7,9 Millionen US-Dollar)

Deutschland

  1. “Spy - Susan Cooper Undercover“
  2. “San Andreas“
  3. “Poltergeist“
  4. “Pitch Perfect 2“
  5. “Mad Max: Fury Road“

Quellen:

Hollywood Reporter

Blickpunkt:Film

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung