Heute startet die actionreiche Agentenkomödie „Spy - Susan Cooper Undercover“ in den Kinos und Melissa McCarthy darf einmal mehr zeigen, was für eine famose Komödiantin in ihr steckt. Wir haben uns mit der Schauspielerin getroffen und präsentieren euch zudem auch ein Interview mit Regisseur Paul Feig. Viel Spaß!

 

SPY - SUSAN COOPER UNDERCOVER

Facts 
Spy - Susan Cooper undercover - Melissa McCarthy im Interview mit GIGA Film
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Nach „Brautalarm“ und „Taffe Mädels“ steht Melissa McCarthy in „Spy - Susan Cooper Undercover“ zum dritten Mal vor der Kamera von Regisseur und Autor Paul Feig. In drei Wochen starten die Dreharbeiten zu ihrem nächsten gemeinsamen Projekt, einem weiblichen „Ghostbusters“-Reboot und die erfolgreiche Zusammenarbeit wird fortgesetzt. Da passt es natürlich gut, dass wir gleich mit beiden Herrschaften ein Interview führen konnten. Es geht natürlich vornehmlich um die Agentenkomödie „Spy - Susan Cooper Undercover“, die Dreharbeiten in Budapest und die Leidenschaft, das Publikum zum Lachen zu bringen.

Hier geht es zu den Interviews mit Jason Statham und Rick Kavanian

Nach dem Tod eines Topagenten (Jude Law) übernimmt kurzerhand die als Büromaus gering geschätzte Spionin Susan Cooper (Melissa McCarthy) die brisante Aufgabe, den Verkauf einer Atombombe zu verhindern. Susan macht ihre Sache überraschend gut, doch leider vermasselt ihr der selbsternannte Topagent Rick Ford (Jason Statham) unentwegt die Tour. Natürlich mussten wir Melissa McCarthy darauf ansprechen, wie viel Freude es ihr bereitet hat, dem Actionhelden auf der Leinwand zu zeigen, was eine Harke ist!

Hier ist die Kritik zu Spy - Susan Cooper Undercover

 Nun geht es aber schnell zum Interview mit Regisseur Paul Feig!

Spy - Susan Cooper undercover - Paul Feig im Interview mit GIGA Film

Quiz: Teste deinen Serien-Geschmack

Marek Bang
Marek Bang, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?