Star Trek: Discovery Staffel 2 – Neue Details zur Serie (Achtung Spoiler!)

Selim Baykara

Star Trek: Discovery Staffel 2 kommt – vermutlich aber frühestens 2019. Inzwischen werden aber immer mehr Details und Infos zur neuen Season bekannt. Hier erfahrt ihr alles, was wir derzeit über die zweite Staffel von Star Trek: Discovery wissen.

Schaut euch hier den spannenden Trailer zur neuen Star-Trek-Serie an:

Star Trek Discovery: Offizieller HD-Trailer 2.

Star Trek: Die Original-Serie – Alle Staffeln auf Blu-ray kaufen! *

Nach dem spektakulären Finale von Star Trek: Discovery blieben viele Punkte offen. Zunächst natürlich vor allem: Wann kommen überhaupt neue Folgen? Darüber hinaus stellen sich aber auch inhaltliche Fragen: Wie geht es mit den Resten des klingonischen Reiches und der Föderation weiter. Was geschieht mit der Discovery und der Crew des Raumschiffs? Was bedeutet das Ableben von Kapitän Lorca? Und wie will die Serie in der nächsten Staffel den Bogen zur altbekannten Star-Trek-Serie mit Spock und Co hinbekommen?

Fragen über Fragen – es gibt aber schon viele Hinweise, was uns in der neuen Season erwartet. Hier bekommt ihr alle wichtigen Infos über die zweite Staffel von Star Trek: Discovery.

Inhalt

Wann kommt die zweite Season von Star Trek: Discovery?

CBS All Access und Netflix haben bislang noch keinen konkreten Termin genannt, wann wir mit den neuen Folgen rechnen dürfen. Dafür hat sich aber schon der Produzent Alex Kurtzman zu Wort gemeldet. In einem Gespräch mit dem Branchenmagazin Hollywood Reporter nannte Kurtzman Anfang 2019 als mögliches Datum für die zweite Season.

Wir drücken die Daumen, dass das klappt – hundertprozentig verlassen sollte man sich darauf aber besser nicht. Wir erinnern uns zurück: Die bisherige Produktion verlief alles andere als rund, Star Trek: Discovery Staffel 1 wurde mehrmals verschoben.

Schaut euch bis dahin diese Hits auf Netflix an:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Netflix Originals: Top-Serien im Überblick.

Wie wird die Handlung in Season 2 von Discovery?

Über die eigentliche Story der neuen Season ist bislang nichts bekannt. Die Showrunner Gretchen Berg und Aaron Herberts haben aber schon verraten, dass in Staffel 2 kein Kampf oder Krieg im Mittelpunkt der Handlung steht. Stattdessen will man wieder mehr klassisches Star-Trek-Feeling bieten. Zuschauer dürfen sich also auf Außenmissionen, Diplomatie und die Erforschung neuer Planeten freuen.

Dennoch soll die moderne Erzählweise beibehalten werden. Es gibt also wieder eine übergeordnete Rahmenhandlung – vielleicht diesmal mit etwas mehr Einzelepisoden, die für sich stehen. Als Beispiel könnte die Episode „Si Vis Pacem, Para Bellum“ dienen. In der Folge erforschen Michael, Ash und Saru einen fremden Planeten und kommen einem dunklen Geheimnis auf die Spur.

Achtung: Es folgen Spoiler zur Handlung und dem Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery

Spock kommt

Der wohl berühmteste Außerirdische des Star-Trek-Franchise wird einen Auftritt in der zweiten Staffel haben. Das verriet Star-Trek-Veteran Jonathan Frakes, der auch wieder bei einigen Folgen die Regie übernimmt. Allerdings werden wir wohl nur den jüngeren Spock in Form von Rückblenden sehen, also nicht den Spock mit dem Aussehen von Leonard Nimoy aus der .

Enterprise trifft auf Discovey

Die erste Staffel endet damit, dass die Discovery ein Notruf-Signal von der U.S.S. Enterprise empfängt. Das legendäre Schiff befindet sich zu diesem Zeitpunkt unter dem Kommando von Christopher Pike, bekannt aus dem ursprünglichen Star-Trek-Pilotfilm „Der Käfig“. Produzent Kurtzman hat schon bestätigt, dass die Enterprise und Captain Pike in der zweiten Staffel eine Rolle spielen, allerdings wird die Discovery weiter im Mittelpunkt stehen. Auch ein Schauspieler für Pike ist schon gefunden, die Rolle geht an Anson Mount.

Sektion 31: Sternenflottengeheimdienst betritt die Bühne

Nach dem Ende der ersten Staffel veröffentlichte CBS eine Bonus-Szene, die aus der letzten Episode geschnitten wurde und eventuell der ursprüngliche Cliffhanger werden sollte. In dem Video sieht man, wie die Spiegel-Version von Captain Georgiou von einem geheimnisvollen Mann namens Leland angesprochen wird, der sie für seine Organisation anheuern möchte.

Dabei handelt es sich um den berüchtigten Sternenflottengeheimdienst Sektion 31, der erstmals in eingeführt wurde und für seine rücksichtslosen und moralisch fragwürdigen Methoden bekannt ist. Der Schauspieler von Leland heißt Alan Van Sprang und hat auf Instagram schon bestätigt, dass er in der zweiten Season eine große Rolle spielen wird – und zwar als Chef von Sektion 31.

Dr. Culber kehrt zurück

Ein tragischer Verlust in der ersten Staffel war der Mord an Dr. Culber, dem Partner des Wissenschaftsoffiziers Stamets durch den Schläferagenten Tyler. Die Fans dürfen aber aufatmen: Der Schauspieler Wilson Cruz sagte Anfang 2018, dass Dr. Culber zurückkehrt. Sein Tod sei „nur ein Kapitel“ der Geschichte und nicht das Ende. Die nächste Episode werde „unglaublich aufregend“, auch wenn Culber und Stamets noch nicht wüssten, wohin die Reise geht.

Mehr Spielraum für die Crew

Viele Zuschauer der ersten Staffel von Star Trek: Discovery kritisierten, dass die Brückenmannschaft die meiste Zeit im Hintergrund blieb und man die Charaktere eigentlich nie richtig kennenlernte. Das soll sich in Season 2 ändern. Die Crew soll stärker in den Fokus rücken. Die Produzenten hoben dabei besonders Lt. Commander Airiam hervor. Die Wissenschaftsoffizierin betreibt den Sporenantrieb – bislang ist nicht ganz klar, ob sie menschlich oder außerirdisch ist.

Kommt Kapitän Lorca zurück?

Die wahre Identität von Kapitän Lorca war vermutlich einer der härtesten Plot-Twists in einer an Überraschungen nicht gerade armen ersten Staffel. In der zwölften Episode stellte sich heraus, dass Kapitän Lorca gar nicht der echte Captain war, sondern sein Gegenstück aus dem Spiegeluniversum. Kurz darauf fand das böse Ebenbild sein Ende, was die Frage aufwirft: Haben wir den Kapitän das letzte Mal gesehen?

Bislang gibt es keine konkreten Hinweise, dass Lorca zurückkehrt. Völlig ausgeschlossen ist es aber nicht. Schauspieler Jascon Isaacs dreht derzeit die zweite Staffel von The OA, allerdings hält er sich die Möglichkeit offen, dass er vielleicht auch in der zweiten Staffel von Star Trek: Discovery mitspielt. Im Gespräch mit dem Hollywood Reporter sagte er nur scherzhaft: „Ich habe euch belogen, seit ich den Job angenommen habe. Und jetzt fragt ihr ausgerechnet mich, wie es weitergehen soll?

Star Trek: Discovery Staffel 2 – CBS bestellt neue Folgen

Für den produzierenden Sender CBS war Star Trek: Discovery bislang ein Erfolg. Die Serie brach den Rekord für die meisten Neuabonnenten des hauseigenen Streaming-Portals an einem Tag – eine Fortsetzung mit einer weiteren Staffel ist daher nur folgerichtig. Marc DeBevoise von CBS Interactive: „Diese Serie hat ein außergewöhnliches Kreativteam und eine Cast, die gezeigt haben, dass sie das Vermächtnis von ‚Star Trek‘ weiterführen können. Wir sind extrem stolz darüber, was sie erreicht haben und freuen uns darauf, den Fans eine zweite Staffel dieser herausragenden Serie zu liefern.“

Das Weltraum-Epos hatte bekanntlich eine schwierige Entstehungsgeschichte. Es gab immer wieder Verzögerungen, der ursprüngliche Show-Runner Bryan Fuller stieg zudem Anfang 2017 wegen „kreativen Differenzen“ aus dem Projekt aus. CBS ging mit der Science-Fiction-Serie auf jeden Fall ein Risiko ein: Eine einzelne Folge von Star Trek: Discovery kostete zwischen 8 und 8,5 Millionen US-Dollar. Dazu kam die Entscheidung, die Serie ausschließlich per Stream und nicht im Fernsehen zu zeigen. Im Vorfeld sorgte das nicht gerade für Begeisterung und wurde von vielen Fans kontrovers diskutiert.

Holt ihr euch ein Netflix-Abo für Star Trek: Discovery?

Star Trek: Discovery läuft in Deutschland nur auf Netflix – normale TV-Zuschauer gehen also leer aus. Ist die Neuauflage der Kult-Science-Fiction-Serie ein Grund für euch, Netflix zu abonnieren? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, was die anderen Leser dazu sagen!

Neue Artikel von GIGA FILM

  • The Walking Dead Staffel 9: Erster Trailer und Bilder veröffentlicht

    The Walking Dead Staffel 9: Erster Trailer und Bilder veröffentlicht

    Der erste Trailer zu „The Walking Dead“ Staffel 9 ist da. Pünktlich zur Comic Con in San Diego hat AMC ein Video veröffentlicht, das die neunte Season der Zombie-Serie anteasert. Gleichzeitig wurde ein Szenenbild veröffentlicht, das zeigt, in welche Richtung die Reise geht. Anscheinend stehen einige entscheidende Änderungen in The Walking Dead an.
    Selim Baykara 3
  • Die Unglaublichen 2: Trailer, Kinostart & Infos zur Fortsetzung der Incredibles

    Die Unglaublichen 2: Trailer, Kinostart & Infos zur Fortsetzung der Incredibles

    2004 erschien mit „Die Unglaublichen - The Incredibles“ endlich eine Superheldenfamilie auf der Bildfläche, die wirklich anders war. Die Parrs hatten aber nun lange genug Pause und es wird dringend Zeit, dass sie sich aus ihrem zivilen Alltag herausbewegen und in den Kostümen ihrer Alter Egos neue Abenteuer bewältigen müssen. Jetzt gibt es neben einem offiziellen Kinostart 2018 auch den ersten Trailer zum Disney-Pixar-Film...
    Christin Richter
  • Zee.One empfangen: Frequenzen und EPG-Position des Bollywood-Senders

    Zee.One empfangen: Frequenzen und EPG-Position des Bollywood-Senders

    Der frei empfangbare Bollywood-Sender Zee.One sendet nun seit Mitte 2016 im deutschsprachigen Raum unter anderem indische Romantikkomödien, Lifestyle- und Musik-Tipps und Actionfilme aus Südasien. Unter welcher Frequenz ihr Zee.One empfangen beziehungsweise auf welchem Programmplatz ihr den Sender finden könnt, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link