Ich habe mir gerade alle alten Star Wars-Trailer noch einmal angesehen und es war toll!

Tobias Heidemann 1

Heute nacht ist es soweit. Der neue Star Wars-Trailer schlägt auf. Das macht unruhig. Und stimmt ein bisschen nostalgisch. Wie war das damals, als ich den ersten Trailer zu „Star Wars: Episode I“ gesehen habe? Wo war ich da eigentlich? Und die Original-Trilogie? Wie wirken die urigen Werbe-Kampagnen aus heutiger Sicht? Vollkommen überflüssige Fragen eines nervösen Fanboys, die natürlich umgehend beantwortet werden mussten. Ich habe mir ALLE großen Star Wars-Trailer noch einmal angesehen. Eine aufschlussreiche Erfahrung, die ich jedem Star Wars-Fan nur empfehlen kann.

Ich habe mir gerade alle alten Star Wars-Trailer noch einmal angesehen und es war toll!

 

Star Wars: Episode IV - Eine Neue Hoffnung

Star Wars: Episode IV - Original-Trailer.

Wow! „Die Geschichte eines Jungen, eines Mädchen und eines Universums.“ Ach ja? Darum geht es in Star Wars? Interessant. Aus heutiger Sicht wirkt die Vermarktung mittels Märchenonkel natürlich extrem antiquiert. Auf der anderen Seite fühlt es sich ein bisschen unwirklich an, wenn all diese überkandidelten Werbesprüche, die man aus so vielen Trailern kennt, tatsächlich auch mal zutreffen. „Ein Spektakel, das seiner Zeit Lichtjahre voraus ist“. Stimmt halt. Kein Scheiß erzählt, lieber Märchenonkel. Auch interessant: Die Spoiler! Derzeit wird sich allerorts ja permanent über die viel zu viel preisgebende Trailer-Politik der Studios beschwert. Sieht man sich allerdings diesen Trailer aus dem Jahr 1977 an, muss man wohl oder übel feststellen: Bei Star Wars war das offenbar schon immer so.

Bilderstrecke starten
33 Bilder
Ein Muss für Fans: Die 32 besten Star-Wars-Merchandise-Artikel.

Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück 

Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück - Original-Trailer.

Der beste Star Wars-Film. Ohne Frage. Am Trailer allein lässt sich dieses Urteil aber nicht unbedingt fällen. Warum den ikonischen Soundtrack von John Williams komplett ignorieren und dafür dieses merkwürdige Gedudel aus der Asservatenkammer des gescheiterten Kunstfilms verwenden? Man weiß es nicht. Und dann sind da noch die Lichtschwerter. Etliche Nachbearbeitungen und Special Editons später haben viele von uns wohl komplett vergessen, wie die Dinger im Original-Zustand mal aussahen. Nicht…gut. Danke digitale Nachbearbeitung!

Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter 

Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter - Original-Trailer.

Und schon sind wir Mitten in den 80er Jahren angekommen. Man spürt deutlich, wie sich die Produktion von Trailern in Hollywood langsam professionalisierte. Die Schnitte werden besser, die Dramaturgie stimmt, die Tonspur haut rein und die Macher geben den Star Wars-Fans erstmals genau das, was sie wollen. Was mir bei der Sichtung dieses Trailers allerdings ausgerechnet als erstes einfällt: Ich muss unbedingt diese Ewok-Filme noch einmal sehen! Endor, ich komme!

Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung

Star Wars Episode One - Erster Trailer.

Zu diesem Star Wars-Trailer habe eindeutig die emotionalste Bindung. Um ihn zu sehen, bin ich damals sogar ins Kino gegangen. Mehr Vorfreude geht nicht. Dutzende Male habe ich ihn wohl gesehen. Wieder und wieder lief mir bei dabei ein wohliger Schauer über den gehypten Rücken. Und trotzdem - die Katastrophe, die dieser Film werden sollte, sah ich einfach nicht kommen. Trotz Jar Jar, trotz Jake Lloyd, trotz der nicht vorhandenen Story, trotz der digitalen Gesamtscheiße, die Lucas hier verbrochen hat. Alles Insignien des Untergangs. Alles nicht bemerkt. Ich sah die Zeichen nicht. Oder wollte sie nicht sehen. Der Schlag kam erst im Kino. Und seitdem sehe ich Trailer mit anderen Augen. Ich bin vorsichtiger geworden.

 

Star Wars Episode II - Angriff der Clonkrieger

Star Wars Episode 2 - Trailer englisch.

Hier hatte ich längst auf absolute Gleichgültigkeit gestellt. Die Wunde saß zu tief. Lucas gab damals mehr Interviews als Nicolas Cage, um aktive Schadensbegrenzung zu betreiben. Ja, wir haben verstanden - ihr mochtet Episode I überhaupt nicht. Das Mantra lautete: Das hier wird Star Wars, wie es sein sollte. Das hier wird Classic Star Wars. Dunkler, aufregender, relevanter - besser. Raus kam der schlechteste Star Wars-Film. Und dieses Mal sah man das Unheil auch kommen. Ein schwacher Trailer zu einem schwachen Film.

 

Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith

Star Wars Episode 3 - Trailer englisch.

Nach Episode 2 waren meine Erwartungen auf dem Nullpunkt angekommen. Schlimmer konnte es nicht kommen. Und so war es dann auch. Der Trailer zu Episode III war gut und hatte etwas, das Lucas in Episode I und II aus unerfindlichen Gründen komplett abhanden gekommen war: emotionales Gewicht. Der Trailer versprach einen Film, der endlich das einlösen würde, was ich mir von den Prequels erhofft hatte. Episode III hatten zwar trotzdem eklatante Schwächen, aber hey…ich nahm, was ich kriegen konnte.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung