Nach einer wahren Nachrichten-Flut, die unsere liebsten Figuren aus den Marvel- und DC-Universen betraf, widmen wir uns heute mal dem nächsten Großprojekt für 2015: „Star Wars 7“ hat einen offiziellen Titel bekommen. Was das so alles bedeutet, schauen wir uns mal an!

 

Star Wars 7

Facts 
Star Wars 7

Achtung: Dieser Artikel könnte aufgrund von Gerüchten Spoiler beinhalten!

Ich erinnere mich noch sehr genau, als an einem Arbeitstag im April dieses Jahres die Social-Media-Seiten im Netz förmlich explodierten und unter all den Posts nur ein Titelzug zu erkennen war: „Der offizielle Cast von Star Wars 7 wurde bekannt gegeben“. Darauf hatten begeisterte Anhänger wie ich nur gewartet. Nach all den Spekulationen, was die Besetzung anbelangt, kam nun endlich Licht ins Dunkle. Dass die Gerüchteküche im Anschluss erst so richtig anfing zu brodeln, hatte ich zu jenem Zeitpunkt noch nicht auf dem Schirm. Doch nun, sieben Monate nach der letzten offiziellen Ankündigung, ereignete sich ein ähnliches Spektakel an diesem Donnerstag.

Mit „Star Wars 7: The Force Awakens“ wurde der offizielle Titel der siebenten Episode verkündet. Ähnlich eindrucksvoll - will sagen: der News-Feed füllte sich binnen weniger Minuten mit nichts Anderem - inszenierte sich auch diese Bekanntmachung, immerhin kam sie endlich mal wieder von offizieller Seite. Monatelang haben wir über Story-Details, Charakterzeichnungen und Kampfflieger berichtet, doch alles nur auf Basis von Spekulationen: Person X hat gute Beziehungen zu Person Y, der wiederum jemanden kennt, der jemanden kennt, der beim Catering am Set von „Star Wars 7“ geholfen hat. So oder so ähnlich.

Und dennoch formte sich aus all den Gerüchten so langsam eine glaubhafte Story, die sogar von einer erschreckenden Vermutung untermauert wurde. Wir stehen also, knapp ein Jahr vor dem offiziellen Kinostart von „Star Wars 7: The Force Awakens“, vor einem wackeligen Konstrukt aus Konzeptzeichnungen und Set-Bildern und glauben, viele wichtige Details zum Film bereits zu kennen. Und nun verkündet Regisseur J.J. Abrams den Titel: The Force Awakens. Bringt dieser das Konstrukt zum Einsturz? Keineswegs! Aber er fügt sich wunderbar in das bisherige Konzept:

Wir wissen, dass wir eigentlich nichts wissen.

star-wars-episode-7-cast-announce
Wie gern hätte ich in dieser Runde gesessen! © Disney

Die Macht erwacht. Oder das Erwachen der Macht. Wie wir es auch drehen und wenden, schlauer werden wir aus dem Titel nicht. Natürlich muss etwas „erwachen“ oder „aufgehen“ - die englische Bezeichnung „Dawn“ wäre auch sehr passend gewesen - denn es handelt sich bei „Star Wars 7“ trotz der Handlungsfortführung um einen Neuanfang, den Disney, die sich vor ein paar Jahren LucasFilm einverleibt haben, nun mit einem großen Plan angeht. Und natürlich ist auch die Macht - ein Begriff, der wohl von keinem anderen Film so bedeutungshaft aufgeladen wurde, dass ihn Millionen Menschen mit „Star Wars“ assoziieren - relevant.

Die besten Zitate von Yoda: Seine kultigsten Star Wars Sprüche

Doch um welche Seite der Macht geht es? Die dunkle Seite hat ja besonders in „Star Wars: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ mächtig zu leiden gehabt. Dass sie jedoch nie schläft oder endgültig besiegt wurde, dürfte jedem klar sein. Oder geht es gar um die Macht der guten Jedi? Mit Daisy Ridley und John Boyega scheinen zwei neue Anwärter gefunden worden zu sein. Doch warum treibt dann Luke Skywalkers (Mark Hamill) Lichtschwert allein durchs Weltall?

J.J. Abrams hat mit der Verkündung des Titels sicherlich uns Fans einen Freudenschub beschert, immerhin saugen wir gespannt auf, was von offizieller Seite zu „Star Wars 7“ verlautet wird. Doch den Gerüchten Einhalt gebieten? Nein, dafür hat Disney noch ein Jahr Zeit. Schließlich muss die Veröffentlichung des ersten Trailers, der uns mit etwas Glück noch in diesem Jahr erreichen könnte, alles Bisherige toppen und das Internet endgültig zum Absturz bringen. Dann werden wir sehen, was es heißt, wenn die Macht erwacht.