Star Wars 7/8/9: Diese Spin-offs sollen Wartezeit füllen

Philipp Schleinig

Mit der Übernahme von Lucasfilm durch Disney ging eines der größten Franchise der Filmgeschichte, die Star-Wars-Saga, an einen der größten Konzerne des Filmbusiness. Disney plant derweil fleißig an einer neuen Trilogie, die mit „Star Wars: Episode 7“ beginnt, doch zwischen den neuen Teilen soll es auch Spin-offs geben.

Am 17. Dezember 2015 wird „Star Wars: Episode 7“ in die Kinos kommen. Ein Termin, den sich wohl alle Filmfans in ihren Kalendern anstreichen werden, denn mit Argusaugen wird verfolgt, was J.J. Abrams mit der geliebten Star-Wars-Saga anstellt. Derweil plant Disney - und damit auch CEO Bob Iger - die Zukunft des skywalker’schen Universums. Und diese wird uns, wenn alles nach Plan läuft, wohl jedes Jahr einen Star-Wars-Film bescheren.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Han Solo-Film: Diese Schauspieler hat Disney für die Rolle des jungen Star Wars-Schmugglers eingeladen!

 

Ja, „Star Wars“ ist überall. 2015 wird demnach, wie gesagt, „Star Wars: Episode 7“ den Anfang machen und schon ein Jahr später könnte bereits das erste Spin-off folgen. Bob Iger gab auf einer Disney-Pressekonferenz an, dass mindestens drei Spin-offs geplant sind, um die Lücken zwischen „Star Wars: Episode 7“, „Star Wars: Episode 8“ und „Star Wars: Episode 9“ zu füllen. Und laut Screen Rant gibt es anscheinend auch schon konkrete Pläne, welche Figuren denn einen eigenständigen Leinwandauftritt bekommen sollen.

Demnach soll Lawrence Kasdan (Co-Autor von „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“) bereits an einem Spin-off für Boba Fett und Simon Kinberg (Co-Autor von „Sherlock Holmes“) an einem Han-Solo-Spin-off schreiben. Das dritte Projekt, welches noch keinen Drehbuchautor hat, soll sich so auch um Yoda drehen. Dazu kommt die Aussage „at least“ („mindestens“), sodass uns noch mehr Überraschungen ins Haus stehen könnten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung