Spätestens seit dem aktuellen Trailer von „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ häufen sich die Fantheorien. Eine der beliebtesten besagt, dass Luke Skywalker, der im Trailer nicht (zumindest nicht von vorne) zu sehen ist, in den 30 Jahren zwischen dem letzten Film und heute der dunklen Seite der Macht verfallen sein könnte. Wie ein 10 Jahre altes Video nun beweist, ist das gar nicht so abwegig. 

 

Star Wars 7

Facts 
Star Wars 7

In der amerikanischen Talkshow „Dinner for 5“ war im Jahr 2005 Schauspieler Mark Hamill, besser bekannt als Luke Skywalker, zu Gast. Im Gespräch äußerte er sich über seine Ideen für die (damals noch hypothetische) Fortsetzung. Er sei schon immer davon ausgegangen, dass es von Anfang an darauf hinauslaufen würde, und er Han Solo, die Prinzessin (Leia) oder einen anderen beliebten Charakter töten würde. Er habe das damals auch George Lucas vorgeschlagen und sowieso mache es als Schauspieler viel mehr Spaß, eine dunkle Entwicklung zu spielen. Ihr glaubt uns nicht? Dann überzeugt euch selber.  Hier ist das Video:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).