Star Wars 7: Neue Story-Details zu den Bösewichten (Update)

Philipp Schleinig 6

Was in den letzten Monaten die Besetzungsgerüchte zu „Star Wars 7“ waren, sind nun Vermutungen über den Story-Verlauf der neuen Trilogie. Aus neuen Quellen soll nun angeblich der Handlungsverlauf hervorgehen, der sich in erster Linie auf die Schurken in „Star Wars 7“ bezieht.

Vor ein paar Tagen berichteten wir über neue Details zur Story von „Star Wars 7“, die sich vor allem auf die Bösewicht beziehen. Dank weiterer Recherchen der Kollegen von Latino-Review gibt es nun einige Updates, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Zunächst aber die Fakten der alten Meldung:

Wieder sei an dieser Stelle gesagt, dass es sich bei folgenden Punkten bisher nur um Vermutungen handelt, sie aber dennoch - insofern sie sich als wahr herausstellen - einige Spoiler beinhalten. Dies gesagt, beziehen wir uns auf MakingStarWars.net, die von Mitarbeitern der Pinewood-Studios, wo momentan die Indoor-Dreharbeiten zu „Star Wars 7“ stattfinden, interessante Details erfahren haben wollen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
So sieht Star Wars 7 aus: Erste Bilder vom Set (Update)
  • Die Bösewichten in der neuen „Star Wars“-Trilogie nennen sich ‚Jedi Hunters‚. Sie sind zwar keine Sith, bekämpfen aber mit Lichtschwertern die Jedi-Ritter, um sie zu vernichten. Einst waren sie dem Schutz der Sith unterstellt, doch mit deren Vernichtung gab Darth Vader ihnen einen letzten Auftrag: die lebenslange Jagd auf die Jedi. Ihnen sind Soldaten, ähnlich den Storm Trooper, nur in schwarz, an die Seite gestellt.
  • Luke Skywalker (Mark Hamill) hat sich in den 30 Jahren zwischen „Star Wars VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ und „Star Wars 7“ der Bekämpfung der Jedi Hunter gewidmet. Doch nun braucht er Hilfe, da sie durch zwei Anführer unwahrscheinlich bedrohlich geworden sind.
  • Die Jedi Hunter verehren die Sith, beten sie an und versuchen, sie zu neuem Leben zu erwecken. Dies soll ihnen am Ende von „Star Wars 8“ gelingen und die Story von „Star Wars 9“ bestimmen.
  • Demnach sollen Lupita Nyong’o und Adam Driver zwei Anführer der Jedi Hunter verkörpern. Die Oscar-Preisträgerin soll am Set auch mit gelben Kontaktlinsen gesehen worden sein.

Dieser Story-Verlauf, so merkt etwa /Film an, ähnelt etwas „Star Wars Rebels“. Das würde insofern Sinn machen, als dass die Animationsserie „Star Wars Rebels“ nämlich im Herbst 2014 den Startschuss für die Weiterführung im Star-Wars-Universum geben soll. Diese Vermutungen würden mit anderen Gerüchten sogar einhergehen. Erst letzte Woche berichteten wir über die Möglichkeit eines weiblichen Bösewichts. Auch Adam Driver wurde schon länger eine Schurken-Rolle zugesprochen. Könnte dies, summiert, also tatsächlich der erste Abriss eines Handlungsverlaufs von „Star Wars 7“ sein?

Das Update:

  • Der Begriff Jedi Hunter wird nicht verwendet. Allerdings gibt es anscheinend tatsächlich solch eine Gruppe von Söldnern, die von Geld oder einem Anführer angetrieben werden.
  • Lupita Nyong’o und Adam Driver sollen tatsächlich Bösewichte spielen - ihre exakte Rolle ist aber weiter unbekannt.
  • Die Gerüchte stammen (und könnten daher der Wahrheit entsprechen) von den Konzeptzeichnungen des Künstlers Ralph McQuarrie, die sowohl in „Star Wars Rebels“, als auch in „Star Wars 7“ zur Verwendung kommen. Diese könnt ihr euch bei Latino-Review ansehen.
  • Niemand weiß wirklich, wie die Jedi-Sith-Situation zu Beginn von „Star Wars 7“ aussieht.

Darüber hinaus wird vermutet, dass die neue Animationsserie des Star-Wars-Universums, „Star Wars Rebels“, eben doch mit der neuen Trilogie verknüpft wird. Könnte dies sogar bedeuten, dass der Inquisitor - der neue Bösewicht, der im Auftrag von Darth Vader zwischen „Star Wars III“ und „Star Wars VI“ die Jedi jagt - doch vorkommt? Warten wir es ab.

Eine erste offizielle Synopsis wird uns wohl in den nächsten Sommermonaten erreichen. Dann werden wir endlich erfahren, was sich J.J. Abrams für die neue „Star Wars“-Trilogie so vorstellt.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung